Great Gatsby Party



Die Partys, die Jay Gatsby in dem nach ihm benannten Film schmeißt, sind weit und breit berühmt und berüchtigt: Die schönsten Frauen, die einflussreichsten Männer, der größte Pomp und Luxus tummeln sich dort auf engstem Raum. Wobei der Raum nicht ganz so eng ist, wenn man die Ausmaße von Gatsbys prächtiger Villa und seinem Anwesen bedenkt.

Dennoch schafft es der geheimnisvolle Unternehmer jedes Mal, für „volle Hütte“ zu sorgen. Mit unserem Partyguide für deine Great Gatsby Motto-Party kann jeder als unvergesslicher Gastgeber in die Geschichte eingehen.

Hintergrund, Sinn Zweck einer Great Gatsby-Party?

Bevor eine Mottoparty ins Leben ruft, sollte man sich mit dem ausgerufenen Motto natürlich erstmal eingehend auseinandersetzen, damit die Akzente und Ideen auch punktgenau sitzen. Wer den Film „The Great Gatsby“, oder auf Deutsch „Der Große Gatsby“, und den zu Grunde liegenden Roman nicht kennt, der bekommt hier einen kurzen Überblick, worum es geht. Am besten schaut man ihn sich selber nochmal an um ein Gefühl für dieses einzigartige Motto zu bekommen.

Jay Gatsby ist eine Romanfigur von F. Scott Fitzgerald und die Hauptperson in seinem 1925 veröffentlichten Roman „The Great Gatsby“. Er ist ein junger Unternehmer und Millionär, dessen Geliebte in der Zeit seines Militärdienstes einen anderen Mann geheiratet hat.

Um die Aufmerksamkeit seiner Angebeteten zu bekommen, veranstaltet Jay Gatsby wöchentlich ausschweifende Partys auf seinem Anwesen auf Long Island. Zu diesen Partys ist alles eingeladen, was im New York der 1920er Jahre Rang und Namen hat: Filmstars, Politiker und Unternehmer geben sich die Klinke in die Hand und auch zahlreiche Sportler sind geladen. Man kann sagen: Wer reich, schön, berühmt oder alles davon war, war wöchentlich Gast im Hause Gatsby’s. Ziel einer Great Gatsby Motto-Party ist es, diese ausschweifenden und prunkvollen Abende nachzuahmen und für die eigenen Gäste erlebbar zu machen.

Wer nun also ein solches Motto für die eigene Party adaptieren möchte, findet immer wieder auch Elemente in ähnlichen Feiern wie VIP-Partys, Glamour Partys oder Hollywoodpartys.

Location- und Dekorationsideen für Gatsby Feten

Es geht bei dieser Motto-Party eindeutig um Luxus, Prunk, Reichtum und auch ein wenig um Verschwendungssucht. Deshalb muss die Location entsprechend gewählt werden. Sie muss allerdings auch zum Stil der 20er Jahre passen, weshalb moderne Loft-Tempel aus Stahl und Glas eher ungeeignet sind.

Ein Hotel, ein großes Herrenhaus oder ein Anwesen auf dem Land sind dagegen ideal. Hier hat man den benötigten Platz und die Freiheit ein üppig anmutendes Ambiente zu verwirklichen. In kleinen Ein-Zimmer-Wohnungen lässt sich der Gatsby-Style dagegen schwierig verwirklichen oder zumindest nur mit erheblichen Aufwand. An diesem Punkt zeigt sich schon die schwere Umsetzbarkeit eines solchen Mottos, wenn man es denn streng verfolgen möchte. Nicht jeder hat ein pompöses, großflächiges Haus zur Verfügung, geschweige denn kann es in eine Gatsby-Partylocation verwandeln.

Tipp: Als Alternative bietet sich natürlich noch an, eine solche Immobilie für ein paar Tage zu mieten.


Sobald man eine passende Location gefunden hat, sollte man sich Gedanken um die möglichst ansprechende Gestaltung machen.

Gatsby ist unglaublich reich und sein Stil dementsprechend erlesen. Deshalb sollte die Location einer Great Gatsby-Party angemessen glamourös und vornehm eingerichtet sein: Die Farbe Gold dominiert in Form von Kronleuchtern, Kerzenhaltern und Armaturen. Man feiert zwischen teuren Möbeln aus schwerem Holz oder dunklem Leder vor hohen Wänden. Geschmückt und dekoriert werden sollte stets edel, dezent und akzentuiert.

Einige Statuen oder ein Brunnen passen ebenso ins Bild wie vornehme Blumen. Orchideen oder Tulpen sind eine gute Wahl. Auch die Trinkgefäße müssen stilecht und dem Anlass angemessen sein. Auf einer Party von Jay Gatsby soll schließlich niemand aus billigen Pappbechern trinken müssen. Hier sollte man hochwertiges Kristallglas verwenden. Es fühlt sich durch sein Gewicht sehr edel an und gibt dem ganzen Arrangement eine tatsächlich spürbare luxuriöse Note.

Erwähnenswert ist an dieser Stelle noch Jay Gatsbys Vorliebe für Perlenketten. Als Gastgeber und Organisator sollte man sie deshalb an möglichst vielen Orten platzieren. Sie dürfen genauso gern offen herumliegen oder auf Statuen drapiert sein, wie sie an dem ein oder anderen Ort versteckt sein sollten: In Blumenvasen oder hinter Spiegeln, wo sie fast niemand finden wird. Doch wenn sie von einem Gast entdeckt werden, ist das gewiss ein Highlight des Abends.

Great Gatsby Einladung gestalten und erstellen


Eine echte Gatsby-Party ist aufwändig und verlangt auch den Gästen einiges ab: Schließlich sollen alle angemessen gekleidet kommen. Deshalb ist es wichtig, die Einladungen rechtzeitig zu versenden und so jedem Gast genug Zeit zu geben, sich ordentlich vorzubereiten. Gut möglich, dass der eine oder die andere noch einen Anzug, ein Kleid oder passende Schuhe kaufen muss, um in der Partynacht in all der Pracht nicht negativ aufzufallen.

Die Einladung sollte die möglichen Gäste daher mindestens sechs Wochen vor der Feier erreichen. Wer seine Einladungen im richtigen Stil hält, wird überrascht sein, wie viel Mühe auch die Gäste in ihren Auftritt investieren werden.

Anstelle von schnöden, am PC getippt und auf billigem Papier ausgedruckten Zetteln, bieten sich bessere Alternativen an. Nichts kommt besser an, als eine handgeschriebene Einladung auf hochwertigem Papier. Offensichtlich außergewöhnlich wird dieses Schreiben, wenn man es ordentlich faltet und mit Wachs versiegelt. So weiß der Angeschriebene, dass ihm etwas ganz Besonderes bevorsteht.
Tipp: Wer außerdem noch das gewisse Etwas bieten will, kann das Schreiben zusätzlich parfümieren. Dazu bietet sich kein Duft besser an, als Chanel N°5. Dieser Duft kam 1921 erstmals auf den Markt und prägte die 20er wie kein anderes Parfum.

Dresscode, Outfit und Partymode nach dem Motto Gatsby

Eine Gatsby-Party findet in den 20ern statt und sollte sich im Dresscode auch strikt daran halten. Sinnvoll sollte man dies schön in den Gatsyparty-Einladungen kommunizieren, so dass die Gäste ausreichend Zeit haben sich passend einzukleiden.

Schicke Hemden – wie beispielsweise die Klassiker von Hemdenbox.de – traumhafte Kleider, Handschuhe und Hüte Pflicht für alle Gäste. Hier kann sowohl der Gangster-Look eines Al Capone getragen werden als auch Smokings mit Fliege und Weste. Dieser Stil ist für Männer erste Wahl.

Die wichtigsten Attribute für männliche Gäste sind Stilsicherheit und dezente, vornehme Farben wie Grau oder Schwarz/Weiß. Bei einem modischen Auftritt einer Frau im Gatsby-Stil besteht die Wahl zwischen langen Abendkleidern, wie sie im typischen Film Noir zu sehen sind, oder kürzeren Varianten im Flapper-Look. Zum Gatsby-Outfit gehören außerdem Stirnbänder und Kopfschmuck mit Federn. Dass sowohl Männer als auch Frauen absolut saubere Schuhe und Kleidung tragen sollten, versteht sich von selbst.

Getränke und spezielle Cocktails für Gatsby-Feiern

Beim typischen Gatsby gibt’s Champagner in Massen. Punkt. Hier sollte man auch nicht geizen, sondern man darf ruhig die etwas teureren Tropfen anbieten. Es muss nicht die 15 Liter Moet Chandon Nebukadnezar sein, aber ein guter Pommery Nature sollte zur Orientierung dienen.

Weniger edle Getränke wie Bier oder Limonade haben nichts auf einer so glamourösen Feier zu suchen. Es kann allerdings mit gutem Wein oder einigen ausgefallen Cocktails etwas Abwechslung auf die Getränkekarte gebracht werden. Hier einige Beispiele:

Der Bee’s Knees Cocktail
Bee’s Knees ist der Name eines Cocktails aus Gin, Zitrone und Honig. Er stammt aus der Zeit der Prohibition in Amerika, macht sich also perfekt auf einer Motto-Party, die ihren Ursprung in den „roaring twenties“ hat. Um dem Setting der Party treu zu bleiben, sollte kein billiger Gin aus dem nächsten Supermarkt verwendet werden. Es darf ruhig ein ausgefallener Dry Gin sein.

Beispielsweise bietet sich The Illusionist Dry Gin an: Das ist ein sehr hochwertiger Gin aus München. Insgesamt braucht man für den Bee’s Knees diese Zutaten:
  • 5 cl Gin
  • 2,5 cl frischen Zitronensaft
  • 2,5 cl Honigsirup

Das alles wird mit einem Cocktail-Shaker vermischt und ordentlich geschüttelt. Am besten schmeckt dieser Cocktail aus einem gekühlten Glas, wenn er mit einer Zitronenschale garniert ist. Die Garnitur ist dabei wichtig, schließlich isst das Auge – gerade bei einer Gatsby-Party – mit.

Der Mint Julep
Dieser Drink basiert nicht auf Gin, sondern auf Whiskey. Er kommt sogar in einer Schlüsselszene des Romans vor. Zusammen mit frischer Minze wird aus dem rauchigen Alkohol für echte Männer ein erfrischender Cocktail, dem auch die eine oder andere Dame nicht abgeneigt sein dürfte.

Neben entsprechend edlem Whiskey wie einem Johnnie Walker Blue Label benötigt man für die Zubereitung etwas frische Minze, Zuckersirup und vor allem ein paar Minuten Zeit. Um den perfekten Mint Julep zu erhalten, lässt man die Minze vom Barkeeper in den Händen zerdrücken und den Whisky zusammen mit dem Zuckersirup in ein vorgekühltes Glas geben. Die zerdrückte Minze sollte das Personal ebenfalls ins Glas geben und das Ganze etwa fünf Minuten unter gelegentlichem Abdrücken der Minze ziehen lassen.

Nach dieser Zeit wird die Minze herausgenommen und das Getränk in ein Glas mit zerstoßenem Eis gefüllt. Zum Servieren wird der Cocktail so lange umgerührt, bis das Glas von außen beschlägt und mit frischer Minze garniert. Wer einen fähigen Barkeeper hat und ein paar Minuten Zeit mitbringt, wird begeistert von dieser einzigartigen Geschmackssensation sein.

Ideen für Essen auf eigener Party mit Gatsbymotto

Auf einer echten Gatsby-Party darf ein reichhaltiges Buffet nicht fehlen. Optimal ist es natürlich, einen Caterer zu organisieren, der die Gäste mit kleinen, frischen Snacks aus aller Herren Länder versorgt und ihre Gaumen verführt. Als Happen auf dem Buffet bieten sich zahlreiche Dinge an, sie sollten aber alle erlesen und exklusiv sein. Einige Möglichkeiten sind:

  • Frisches Sushi, bestenfalls live zubereitet
  • Marinierter Spargel mit italienischem Rosenschinken
  • Jakobsmuscheln mit Belugakaviar
  • Putenleber-Parfait mit fruchtigen Gelees
  • Wachtelterrine mit Morcheln, Trüffeln und Pistazien

Als besonderes Highlight kann man natürlich auch einen Star-Koch oder Grillmeister engagieren, der beispielsweise mit Blattgold veredeltes Fleisch zubereitet und serviert. Dies ist natürlich nur mit entsprechendem Kleingeld realisierbar.

Musikauswahl für Gatsbymottos

In den 20er Jahren waren vor allem Blues, Swing und Jazz beliebt. Die Hits von Louis Armstrong, Luis Russell, Miles Davis und John Coltrane passen genau auf diese Partys – auch wenn die letzten beiden erst 1926 geboren wurden. Ihren ganzen Charme entfalten diese Musikrichtungen natürlich nur, wenn sie live gespielt werden.

Wer also keine fähigen und ausdauernden Musiker kennt, die gerne selbst zu Klavier, Trompete etc. greifen, sollte deshalb den Aufwand nicht scheuen und ein professionelles Ensemble engagieren. Denn wenige Dinge können eine Feier so schnell ruinieren wie falsche oder schlecht gespielte Musik. Wer Profis beauftragt, geht sicher, dass die Stimmung perfekt wird, um in ausgelassenem Rahmen zu Live-Musik zu tanzen. Das ist ein Erlebnis, in dessen Genuss heute leider nicht mehr viele Partygäste kommen.

Eines ist klar: Eine würdige Great Gatsby-Party ist alles andere als billig. Das soll aber auch genau so sein, denn nur so wird man dem Stil des Films und der Epoche gerecht. Nicht ohne Grund sind solche aufwändigen Feiern mit Live-Musik, Personal und großem Buffet selten geworden.

Den meisten Partygängern fehlt es heutzutage am Sinn für die schönen Dinge im Leben: Gutes Essen, guter Wein, gute Musik und gute Gesellschaft. Die Great Gatsby-Party ist mehr als nur eine weitere Motto-Party. Sie ist ein Bekenntnis an das Angenehme und eine Absage an den Alltagstrott. Für jeden Gast, der mal auf einer solchen Party war, wird die Nacht für immer in Erinnerung bleiben – und der Gastgeber ebenfalls.

Das kann dich auch interessieren: