Überraschungsparty



Die Überraschungsparty ist geliebt und gehasst zugleich, denn Sie ist zugegebenermaßen nicht für jeden etwas. Drum denkt vorher lieber öfter drüber nach bevor Ihr eine Überraschungsfeier für euren Freund, die Freundin, einen Verwandten oder Bekannten plant und organisiert.

In den meisten Fällen fällt eine solche Feier buchstäblich vom Himmel und haut den zu Überraschenden erstmal völlig um. Denn wenn Ihr Alles richtig gemacht habt, konnte man die Feier nichtmal ahnen und dann schlägt sie auch ein wie eine Bombe. Dabei ist Sie quasi für jede Altersklasse anwendbar und geeignet.

Ob für die Kinder, Teenager oder für Erwachsene. Sie ist flexibel auf jeden Anlass und jedes Alter anpassbar.

Merke: Die Überraschungsparty gilt als eine der am schwersten zu organisierenden Feten, denn sie muss unter völliger Geheimhaltung und unter Ausschluss der zu überraschenden Person geplant werden.

Es gibt unzählige Anlässe zum Party machen, zu denen Ihr eine Überraschungsfete starten könnt. Angebracht ist sie zum Beispiel zu folgenden Ereignissen:



  • Abitur / Abschlussprüfung: Nach bestandener Prüfung ist guter Anlass einen wichtigen Abschnitt hinter sich zu lassen und einen neuen zu beginnen.
  • Auslandsaufenthalt: Sehr beliebt sind Überraschungsfeiern vor oder nach der Rückkehr eines guten Freundes/einer guten Freundin, die für längere Zeit im Ausland war. Feiert ein fröhliches Come Back oder einen Abschied mit Überraschungscharakter.
  • Führerschein: Auch der Erwerb der Fahrerlaubnis ist ein perfekter Anlass für eine solche Feier.
  • Jubiläum: Für einen netten Kollegen oder den Chef schmeißt die Firma ebenfalls gerne mal eine kleine Überraschungsfeierlichkeit. Siehe Jubiläumsparty.
  • Geburtstag: Auch ein Geburtstag kann sich dafür eignen, allerdings ist dies dann wieder ein wenig mit Ansage und weniger eine Überraschung.
  • Auszug / Umbau: Ein Surprise-Moment kann auch eine Abrissparty darstellen, wenn man weiß, dass die eigenen vier Wände verlassen werden.

Überraschungsparty Ja oder nein


Diese Frage solltet Ihr euch vor allem anderen stellen, denn die Feier ist bereits zum Scheitern verurteilt, wenn die zu überraschende Person überhaupt kein Typ für Überraschungen ist und diese Art von Feten gar nicht mag. Fettnäpfchen, peinliche Momente und schlechte Stimmung sind vorprogrammiert. Dies gilt es zu verhindern. In diesem Fall entscheidet euch für ein klares: „Nein“.

In manchen Fällen ist es doch besser, das Vorhaben vorher abzusprechen. Dann ist es aber natürlich auch keine Überraschung mehr.

Viele Menschen, die Partys lieben, freuen sich aber auch über jede Art von „Surprise“ Momenten und diese sind dann richtig hin und weg, wenn die Bombe platzt und sie sich mitten in einer Top organisierten Party wiederfinden. Sie wissen natürlich auch, dass es ein heiden Aufwand ist alles so zu organisieren, dass alle Gäste stillschweigen bewahren und man selber davon nichts mitbekommt. In diesem Fall habt Ihr ein klares „Ja“ und könnt mit den weiteren Vorkehrungen beginnen.

Tipps zur Planung und Organisation – Schritt für Schritt zum Überraschungsmoment

Kommen wir zum Eingemachten und demjenigen Part der Überraschungsparty, der mit einigen Hürden zu kämpfen hat. Wie bei den meisten anderen Themenpartys auch, ist Organisation und Planung das A und O, allerdings muss hier das Ganze auch noch geheim gehalten werden. Wir haben euch hierzu einen Schritt für Schritt Plan entwickelt, der es euch erleichtern soll eine solche gelungene Fete auf die Beine zu stellen.

Schritt 1: Grundsatzplanung mit Party Motto

Als erstes könnt Ihr euch überlegen wann genau die Feier steigen soll und unter welchem Partymotto die Feier stehen soll. Es geht natürlich auch ganz ohne spezielles Motto aber wenn Ihr euch für eines entscheidet, sollte es in irgendeiner Art und Weise auch mit dem Anlass in Zusammenhang stehen.

Beispiel 1: Ihr macht eine Überraschungsparty für einen USA-Rückkehrer, dann wäre eine Hollywood Party oder Glamour Party eine gute Idee, auf der es typisch amerikanische Burger gibt.

Beispiel 2: Ihr wollt euren Liebsten oder eure Liebste mit einer Feier überraschen? Startet eine Romantikparty und zeigt eurem Partner wie sehr Ihr Ihn liebt.

Schritt 2: Location auswählen

In vielen Fällen ist es schwierig möglich im Haus der zu überraschenden Person selber die Party abzuhalten, einfach weil man nicht genug Zeit hat ungestört aufzubauen. Man kann sich Zeit verschaffen, indem man jemanden findet, der den Ehrengast beschäftigt. In den meisten Fällen ist aber eine außerhalb gelegene Location einfacher. Dies kann ein normaler Partyraum sein, ein Partykeller eines Freundes, ein Clubraum, Schrebergarten oder auch eine geeignete Stelle am See. Entscheidet Ihr euch für eine Bar oder einen Club sollte unbedingt im Vorfeld ausfindig gemacht werden, ob hier überhaupt noch gebucht werden kann.

Schritt 3: Partyorganisationsteam auswählen

Allein ein solches Event auf die Beine zu stellen ist äußerst schwierig. Wohl dem, der einen großen Freundeskreis hat, mit dem man an einem Strang zieht. Verteilt geschickt Aufgaben in Musik, Deko, Einladungen, Essen und Trinken an gute Freunde und bezieht Sie in die Planung mit ein. Auch ist es oft angebracht den Partner des Ehrengastes mit ins Boot zu holen und ihn gleich dazu zu verwenden den Lockvogel zu spielen. So ist das Ganze weniger auffällig und eher von Erfolg gekrönt.

Schritt 4: Einladungen vorbereiten und Gästeliste erstellen

Es ist hier die Frage, ob ihr zu aufwendigen Einladungskarten greift und diese verschickt, oder eher eine Art Email- oder SMS-Einladung bevorzugt. Bei ersterem ist die Gefahr der Entdeckung relativ groß, da Einladungen gerne mal liegen gelassen werden. Wir tendieren hier zu geheimen SMS an ausgewählte Personen und Gäste. Ob Ihr die herkömmliche Einladungsvariante wählt oder Email / SMS: Vergesst niemals zu erwähnen, dass es sich um eine geheime Überraschungsparty handelt und in keinem Fall mit dem Ehrengast gesprochen werden darf.

Es sollten außerdem nur Leute eingeladen werden, über die der Ehrengast sich auch wirklich freut und die er auch selber eingeladen hätte. Hier gilt es Fingerspitzengefühl zu beweisen und die besten Freunde bei der Gästeliste mit einzuspannen.

Schritt 5: Überraschungsparty Dekoration

Die Dekoration der Überraschungsparty steht und fällt natürlich mit dem gewählten und jeweiligen Motto. Ohne Deko geht es aber nicht, daher entfällt hierauf schonmal relativ Zeit. Der einfache Weg ist das Aufhängen von ein paar Girlanden und das Nutzen einer Discokugel. Wer etwas mehr machen möchte, der setzt gezielt Partybeleuchtung ein, verdunkelt die Fenster, nutzt Luftballons, Wanddekoration und achtet auf passende Tischdeko, Dekorationslemente und optische Highlights. Ihr könnt euch bei uns unter Partydekoration ein paar nützliche Ideen holen.

Haltet bei der Gestaltung und dem Beschmücken des Raumes oder der Location stets das Motto, den Ehrengast und den Anlass im Hinterkopf und orientiert euch so am gewünschten Ergebnis.

Schritt 6: Essen und Trinken organisieren

Kümmert euch jetzt um Getränke und Speisen. Ihr könnt euch hier wieder am Partymotto entlanghangeln und typische Speisen und Getränke wählen, die zum Anlass passen. Ansonsten geht alles, was eine klassische Party so ausmacht. Würstchen, Salate, Fladenbrot, Zaziki, Häppchen, Pizza, Tapas, Fingerfood, Suppen und Käseplatten. Wahlweise können spezielle Cocktails angeboten, die zum Anlass passen. Für eine Führerschein-Überraschungsparty dann zum Beispiel einen „Driver“- Cocktail oder für die USA-Abschiedsparty einen typisch amerikanischen Longdrink mit Burgern und Grillgut. Unter Umständen schmeißt Ihr die ganze Angelegenheit auch als tolle Grillparty.

Tendenziell kann es bei Überraschungsfeiern schlicht und einfach gehalten werden. Ein Catering Service ist in den seltensten Fällen nötig, obwohl er in puncto Geheimhaltung natürlich deutliche Vorteile hat, kommt schließlich alles fix und fertig geliefert.

Ideen für Partyüberraschungen – Der Überraschungsmoment mit besonderem Highlight


Der Klassiker ist das Eintreten des Ehrengastes in die Location, das Licht geht an und ein tosendes „Überraschung“ geht durch den Raum. Das Ganze kann aber noch auf die Spitze getrieben werden, indem Ihr die Spannung sukzessive steigert.

Partyüberraschung 1: Der Weg ist das Ziel

Entführt den Ehrengast mit einer speziellen Limousine und kutschiert Ihn bereits feucht-fröhlich direkt zur Location. So ein Erlebnis kommt selten vor und ist mit Sicherheit einmalig.

Partyüberraschung 2: Die große Torte

Der Überraschungsmoment kann noch gesteigert werden, indem Ihr eine leicht bekleidete Schönheit aus einer Torte springen lasst. Ist zwar klischeehaft, aber immer ein Hingucker und ein echtes Highlight, vor allem für Männerpartys.

Partyüberraschung 3: Die Showeinlage

Peppt die gesamte Feier mit einer Showeinlage auf, die ein Künstler, ein Zauberer, Tänzer, eine Band, ein Alleinunterhalter oder ein Comedian übernehmen kann. Dies kann auch als Zusatzüberraschung inszeniert werden.

Partyüberraschung 4: Feuerwerk

Eine weitere Steigerungsmöglichkeit ist ein Feuerwerk, welches Draußen natürlich nicht ohen weitere Genehmigungen erfolgen darf, im Innenraum allerdings in Form eines „Indoorfeuerwerks“ abgehalten werden kann. Mit Wunderkerzen und Fackeln können schöne Effekte erzielt werden und helfen den Überraschungsmoment noch besser in Szene zu setzen.

Partyüberraschung 5: Partybus

Entführt den Ehrengast in einen Partybus und feiert zunächst hier um dann in guter Stimmung die eigentliche Location anzusteuern.

Partyüberraschung 6: Die kleine Torte

Eine Überraschungstorte zum Essen ist immer eine nette Geste und ein unterstützendes Element auf Überraschungsfeten. Bestellt frühzeitig eine Torte oder stellt sie nach pfiffigen Rezepten selber her.

Überraschungsparty Ablenkungen und Ausreden

Es ist in den meisten Fällen nicht zu vermeiden, dass der Ehrengast eine gewisse Zeit weggelockt, hinter Licht geführt oder abgelenkt wird. Idealerweise übernimmt eine vertraute Person oder der Lebenspartner diese Aufgabe, da dieser am besten weiß, wie man die Ablenkung so hinbekommt, dass kein Verdacht entsteht.

Wir haben hier ein paar Ideen für Ablenkungen und Ausreden zusammengestellt, die euch helfen können die Bude erstmal „sturmfrei“ zu bekommen um in Ruhe die Überraschungsparty ausrichten zu können.

  1. Du hast Konzert- oder Kinokarten, denn es läuft gerade ein sehr toller Film oder sehr tolles Musical. Dies ist klassisch, nicht ungewöhnlich und sehr effektiv um jemanden ein paar Stunden aus dem haus zu locken.
  2. Lasst den Ehrengast seine Party planen und sagt über die Hintertür jedem Gast, dass der absagen soll. Am eigentlichen Tag findet dann die Feier unerwartet doch statt.
  3. Romantisches Picknick zu zweit. Hierbei ist kaum Überzeugungsarbeit nötig und mit einer kuscheligen Decke und etwas Proviant kann so ein Ausflug ganz schön lange dauern.
  4. Der beste Freund oder die beste Freundin ruft den Ehrengast an und lockt Ihn mit einem fiktiven Riesenproblem zu sich nach Hause.
  5. Freund täuscht Autopanne vor, bei der unbedingt geholfen werden muss.

Ideen für Überraschungspartys

Es gibt noch weitaus mehr Möglichkeiten, wie man eine solche Feier mit überraschenden Momenten unvergesslich machen kann. Wir haben euch hier ein paar tolle Ideen für eine Überraschungsparty zusammengestellt, die Ihr so oder auch in abgewandelter Form für eure Planung und den Ablauf nutzen könnt.

Idee 1: Lockt den Ehrengast zunächst in die Location. Dann, im Abstand von 10 Minuten erscheint ein Gast nach dem anderen, bis schließlich die ganze Bude voll ist. So baut sich nach und nach Stimmung auf und so langsam dämmert der zu überraschenden Person was gerade hier geschieht.

Idee 2: Schickt dem Ehrengast ominöse und anonyme SMS mit nebulösen Aufgaben, die wie eine Art Schnitzeljagd, Schatzsuche oder Geo Caching Event ablaufen. Die letzte Destination ist dann die Partylocation mit Überraschungseffekt.

Idee 3: Der Ehrengast wird in ein Kostüm gesteckt mit dem Vorwand auf eine Kostümparty zu gehen, auf der man kaum Leute kennt. Alle Gäste tragen dann erstmal Masken und zeigen Ihre Identität zu einem ganz bestimmten Überraschungszeitpunkt.

Idee 4: So könnt Ihr nicht nur eine Person überraschen, sondern alle Partygäste hinter das Licht führen. Verschickt hierzu verschiedene Partyeinladungen, die alle ein anderes Partymotto ankündigen (z.b. Dschungel, Bad Taste, Glamour, Filmhelden, Kostüm, 80er, Pool, Ritter). Der Überraschungseffekt wird sein, dass der Mix an witzigen Outfits vor Ort für jede Menge Lacher und gute Stimmung sorgen wird.

Hier noch ein gelungenes Video über eine Überraschungsparty



Das kann dich auch interessieren: