image

Bad Taste Party



Girlie in bunten, hässlichen KlamottenEin sehr ausgefallenes Partymotto, welches vornehmlich auf privaten Feiern, zu Geburtstagen oder bestimmten Events ins Leben gerufen wird, ist das sogenannte „Bad Taste“. Bevor Ihr euch fragen „Was ist das?“ kann man sich im Grunde sehr schnell selber herleiten, worum es sich bei diesem beliebten Motto handelt.

Bei einer Bad Taste Party dreht sich alles um den bewusst schlechten Geschmack in puncto Kleidung, Outfit und Accessoires. Es wird also eine Feier veranstaltet, auf der alles erlaubt ist, Hauptsache nicht schön. Der geneigte Leser fragt sich sicherlich: Warum macht man sowas überhaupt? Ganz einfach: Es ist irrsinnig witzig und eine einmalige Stimmung.

Eine solche Feierlichkeit bringt ein paar beachtliche Vorteile mit sich:
  1. Sie ist kostengünstig, denn aufwendige Outfits sind nicht nötig
  2. Alte Kleider aus dem Keller kommen mal wieder zu einem sinnvollen Einsatz
  3. Ihr werdet lange nicht mehr so gelacht haben
  4. Partydeko hält sich in überschaubaren Grenzen

Im Grunde ist eine Bad-Taste Party eine Art Kostümparty ohne festes Genre.

Getreu nach dem Motto: „Zieht an, was Ihr nur noch verbrennen würdet und womit ihr für kein Geld der Welt in die Öffentlichkeit gehen würdet“.


Aber gerade die Tatsache, dass eben alle Partygäste in den unmöglichsten, geschmacklosesten, unmodischsten und am denkbar ungünstigsten kombinierten Kleidungsstücken auftauchen und feiern, bringt eine ganz besondere Atmosphäre mit sich, die man nur vom Karneval kennt:

  • Man verliert die Scham, denn alle sehen sch…e aus.
  • Zusammengehörigkeitsgefühl: Mit gehangen, mitgefangen
  • Berührungsängste lösen sich in Luft auf
  • Die Partystimmung ist sofort da

Bad Taste Party Outfit- und Kostümideen


Kommen wir zum wichtigsten Bestandteil einer Feier des schlechten Geschmacks: Das Outfit. Ideen gibt es sicherlich hunderte und wenn Ihr noch keinen blassen Schimmer habt, wie eure Verkleidung am besten gewählt werden kann, dann stellt euch einfach vor, mit welchem Kostüm oder welcher Kleiderkombination Ihr euch am besten zum Ei machen könnt. Was wäre das peinlichste Dress zum Rausgehen?

Und genau das ist das perfekte Outfit für eine Bad Taste Party. Wir haben euch hier ein paar Verkleidungsideen zusammengestellt, damit Ihr einen kleinen Eindruck davon bekommt in welchen Kategorien ihr euch austoben könnt.

Utensilien zu diesem Event

Must-Have Empfehlungen für dieses Thema


Aerobicstyle der 80er

Kennt Ihr das Musikvideo von Call on Me? Das ist euer Outfit. Leggins aus den 80ern, hauteng und farblich so unpassend kombiniert wie nur möglich. Dazu ein buntes Handtuch, Adiletten und eine Perücke mit Haaren aus den 80er Jahren.

Morphsuit

Die Morphsuit Kostüme können nicht nur als Hingucker genutzt werden, sondern eben auch als geschmackloses Etwas in hässliche Farbvarianten und damit optimal für dieses spezielle Partymotto.

Der nicht gewollte Urlauber

Verkleidet euch als typischer Asi-Urlauber mit weißen Socken, Badelatschen, Bierbauch, Unterhemd, hässliche Brille und fettigen Haaren.

Besoffener Santa Claus

Auch das Weihnachtsmann Kostüm vom letzten Jahr kann mit ein paar kleinen Tricks perfekt zu einem betrunkenen Santa Claus Kostüm umfunktioniert werden. Abgeranzter Bart, Bierflasche, fehlende Hose und Schnapsnase sind typische Kennzeichen.

Flower Power Freaks

Ob für Männer oder Frauen. Hippie Outfits aus der Flower Power Zeit sind feste Größen auf einer Bad Taste Party.

Dschungelkönigin und Boxenluder

Frauen können sich als geschmacklose Dschungelqueen oder als sexy Boxenluder verkleiden, die von Mode noch nie etwas gehört haben. Ein kleines „Tutu“ dazu und das Dress ist perfekt.

Wrestling Star oder Heldenkostüm

Besorgt euch ein hässliches und auffälliges Wrestlerkostüm mit Glitzermaske oder steckt euch in ein witziges He-Man oder Supermannkostüm. Kombiniert mit ein paar krummen Zähnen, einer Keule und einer Oldie Frisur kann man schonmal auftreten.

Nerd und Drag Queen

Für Jungs eine gute Outfitidee sind Drag Queen Verkleidungen die möglichst viel glitzern und schimmern oder aber auch die Kleiderkombination eines typischen Nerds mit Sandalen, Socken, kurzer Hose, Streberhemd und Nerdbrille.

Weitere Ideen sind:

  • Pummelfee
  • Ganzkörperkondom
  • Elvis Imitat
  • Teletubbie
  • Regenbogen Anzug
  • Blaue Strumpfhosen, violette Hotpant, rote Pumps
  • Lila Jogginganzug, High Heels und verrückte Perücke oder Lockenwickler

Hierzu passende Accessoires

Schrilles OutfitUm das Partyoutfit „Bad Taste“ noch perfekt abzurunden, eignen sich Accessoires am besten, die eben zum restlichen Outfit überhaupt nicht passen.

Schaut vor allem nach Perücken, abartigen Brillen, krummen Kunst-Zähnen, auffälligen Glitzerhüten, Fell- und Plüschmützen, Tutu, Spangen, Lockenwickler, auffällige Ringe und Ketten, Clownskrawatte, Federfächer und Federkopfschmuck, bunten Beinstulpen, Federkopfschmuck oder Lack Handschuhen.

Tipp: Wählt sie danach aus, was am schlechtesten zu euch und eurem Stil passt, nicht was harmoniert. Das ist ganz wichtig bei einer solchen Art von Feier.


Wenn Ihr euch dazu noch übertrieben schminkt, überschminkt und so richtig mit dem Make Up übertreibt, seid Ihr auf dem richtigen Weg. Ziel muss es sein so richtig übel, peinlich und blöd auszusehen.

Einladungen zu Bad Taste Partys

Wenn Ihr der Organisator einer Bad taste Party seid, tut Ihr gut daran im Vorfeld passende Einladungen zu fertigen und zu verteilen. Es sollte sofort das Motto erkenntlich sein, ohne dass man erst suchen muss.

Tipp: Wenn Ihr von einer vergangenen Badtaste Feier noch ein Foto habt, dann bringt das mit auf der Einladungskarte an.


Die Karte muss nicht gut aussehen, sondern kann ruhig genauso schlecht zusammengestellt sein, wie die Outfits der Gäste. Schneidet hierzu aus verschiedenen Modezeitschriften willkürlich Kleidungsstücke wie Socken, Latschen oder Unterhemden aus und klebt diese mit in die Einladung. Als kleine Ergänzung und um Lust auf die Feier zu machen, könnt Ihr darauf hinweisen, dass das hässlichste Outfit auf der Party gekührt wird und ein besonders geschmackloser Preis winkt.

Als Basis eurer Karte empfehlen sich kitschige Kindereinladungskarten aus 1-Euro Shops oder billige, bunte Teile aus dem Supermarkt.

Für was Ihr euch auch immer entscheiden solltet, haltet es bunt, grell und auf keinen Fall harmonisch.

Partydekoration für eine Party schlechten Geschmacks


Wenn Ihr die Dekoration einer Bad Taste Fete plant, könnt Ihr grundsätzlich nach zwei Mustern vorgehen. Entweder Ihr dekoriert sehr geschmackvoll und feierlich, so dass der Kontrast zu den Gästen sehr gut zur Geltung kommt, oder aber Ihr dekoriert genau nach dem Motto der Feier, nämlich schrill, und „trashig“.

Letzteres setzt Ihr zum Beispiel mit altem Christbaumschmuck, alten Girlanden und einem Mix vergangener Feierlichkeiten um. Auch Aufgehängtes Toilettenpapier kann den Flair einer Bad Tasting Party unterstreichen und die richtige Stimmung aufkommen lassen. Ihr habt gut dekoriert, wenn eure Gäste mit Ihren aberwitzig-unpassenden Outfits eure Location betreten und sagen:“Ja hier bin ich genau richtig! Wir sind angekommen.“

Tische und Buffet könnt ihr mit übermäßig bunten Kinderpapptellern , kariert-farbigen Plastiktischdecken und viel bunten Lichtern schmücken. Die Wände dekoriert Ihr mit den hässlichsten Postern aus alten Mottenkisten die Ihr finden könnt oder mit kitschigen Wandtattoos, die sonst niemand nutzen würde.

Bei so einer Feier solltet Ihr auch nicht kleckern sonder klotzen. Weniger ist hier nicht mehr, sondern lieber viel zu viel als zu wenig. Eine Überladung bei gleichzeitiger Reizüberflutung mit Deko, die für 3 Partys reichen könnte, erreicht Ihr genau den Gipfel schlechten Geschmacks und damit die Seele einer Bad Taste Party.

Spezielle Dekoideen

Um ein paar Akzente zu setzen, könnte ihr zum Beispiel in der einen oder anderen Ecke eine alte Mülltonne platzieren, einen Haufen mit alter Wäsche stapeln oder eine Wäscheleine mit hässlichen Klamotten aufspannen.

Die perfekte Musik für eine Party mit dem Motto Bad Taste

Auch wenn man viel darüber lesen kann, dass die Musik auf einer Bad Taste Party genauso mies sein sollte wie die Kleider, so teilen wir diese ganz klar Meinung nicht. Klar, Ihr könnt mit richtiger mieser Musik wie zum Beispiel Backstreet Boys, Spice Girls, Nsync und co. Das Motto unterstreichen. Aus unserer Erfahrung ist das Motto aber schon genug um in Stimmung zu kommen. Mit schlechter Musik dämpft man das Ganze einfach nur.

Bei der Musik gilt es das Gegenteil von schlechtem Geschmack zu beweisen und Beats aufzulegen, die auf der ohnehin schon tollen Grundstimmung aufsetzen und die Stimmung richtig anzuheizen. Wenn den Partygästen ohnehin schon alles egal ist (man sieht sowieso schon unterirdisch aus), tanzen und feiern sie umso hemmungsloser. Und das geht am besten? Richtig! Mit geiler Musik, die zum Tanzen verführt. Dies hängt dann wiederum von den Gästen und dem Geschmack an und kann Schlager Partymusik sein, 80er Partymusik oder auch aktuelle Dance Charts mit Ohrwürmern und co. Ihr kennt eure Gäste hoffentlich am besten, dann wählt entsprechendes aus.

Video mit Tipps zu Bad Test Partys