image

Kindergeburtstag feiern



Mindestens einmal im Jahr haben Eltern die Aufgabe, einen Kindergeburtstag für Ihren Nachwuchs zu organisieren. Zunächst klingt die Aussicht, zehn oder mehr energiegeladene Kinder im Haus zu haben und sie bespaßen zu müssen, nicht besonders erquicklich. Doch mit der richtigen Organisation ist das Ganze meist gar nicht so schlimm. Im Gegenteil: Kindergeburtstag feiern zu können ist ein Geschenk und den Kleinen dabei zuzuschauen, wie sie mit Feuereifer spielen und ungezwungen Spaß haben, wird die Eltern am Ende ebenfalls begeistern und mitreißen.

Spätestens wenn man mal einen 1. Geburtstag feiern durfte, weiß man warum das macht.

Damit die Feier ein voller Erfolg wird, an den sich alle Beteiligten noch lange gerne zurückerinnern, bedarf es einer sorgfältigen Planung und Organisation. Denn die Gäste wollen natürlich dauerhaft unterhalten beziehungsweise mit Leckereien versorgt werden. Die besten Möglichkeiten, eine unvergessliche Party zu organisieren, zeigen wir euch in diesem Artikel, denn es gibt so viele Kindermottos und Unterhaltungsmöglichkeiten, dass keine Kinderparty langweilig sein muss.

Organisation und Planung – Ideen in die Praxis umsetzen

Wenn ein Kind Geburtstag feiert, ist es sein großer Tag und Unternehmungen, Unterhaltung, Motto und alles was dazu gehört sollte sich auf den Geschmack und die Wünsche des Geburtstagskindes konzentrieren.

Merke: Auch wenn Ideen von Erwachsenen noch so toll und einzigartig sein mögen. Es macht keinen Sinn dem Kind irgendetwas aufzudrücken weil man selber es schön findet. Kinder finden mit ziemlicher Sicherheit ganz andere Dinge gerade viel schöner. Es wird eine weitaus besser Kindergeburtstagsfete wenn man sich mehr nach den Wünschen der Kinder richtet.

Grundsätzlich stehen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Zu Hause feiern
  • Im Garten Feiern
  • Location wie Partyraum anmieten
  • Auswärts feiern (Reiterhof, Spielplatz, Freizeitpark, Scheune)

Abhängig ist die Wahl natürlich vom Budget, der Jahreszeit, den vorhandenen Räumlichkeiten und den individuellen Vorstellungen des Kindes. Viel selber machen kann man immer zu Hause in den vertrauten 4 Wänden. Auswärts feiern ist weniger aufwendig, dafür aber teurer und wer einen Garten hat, der kann im Sommer ein tolles Kindergartenfest veranstalten.

Es müssen außerdem noch andere Aspekte beachtet werden, die bei einer Feier zu Hause keine Rolle spielen. Je nach Anzahl der Gäste braucht man beispielsweise mehrere zusätzliche Betreuer. Eltern der eingeladenen Freunde sind in der Regel gerne bereit, diese Aufgabe zu übernehmen.

Auch die Frage, ob die Gäste sich beim Geburtstagskind daheim oder direkt am Spielplatz treffen, spielt eine wichtige Rolle. Davon hängt nämlich ab, wie viele Autos gebraucht werden und ob jeder Gast einen Kindersitz mitbringen muss.

Am Spielplatz angekommen, ist es äußerst wichtig, allen Kindern klare Regeln zu kommunizieren. Sie müssen unter anderem wissen, in welchen Bereichen sie sich aufhalten dürfen und welche Geräte sie ohne direkte Aufsicht verwenden dürfen. Hat man diese Regeln erklärt und vor allem begründet, kann man die Kleinen von der Leine lassen.

Weiter geht es mit der Checkliste, die nach und nach abgearbeitet werden sollte. Wenn feststeht wo man feiern möchte, kann man sich an die Gästeliste machen. Kindergartenfreunde werden ebenso eingeladen wie Freunde der Familie. Hier sollten die Eltern den Kids unterstützend zur Seite stehen. Schnell kann es hier zu Enttäuschungen und Zwiespalt kommen wenn einer eingeladen wird und der andere nicht.

Ideen und Tipps um den perfekten Kindergeburtstag zu feiern


Ihr seid hier um euch die besten Kindergeburtstag Ideen zu holen? Dann lasst uns mal anfangen einen besonderen Tag des Kindes zu einem unvergesslichen zu machen.

Was im Grunde bei Kindern immer geht sind Mottopartys, denn jedes Kind findet eine ganz bestimmte Welt gerade richtig faszinierend und möchte in sie so weit wie möglich eintauchen und ein Teil von ihr sein. Was bei Erwachsenen witzige Partymottos sind, können bei Kindern meist viel einfachere Ideen sein. Eine Sache, die Kinder Erwachsenen definitiv voraushaben, ist ihre Fantasie.

Dementsprechend lieben sie es, spielerisch in „andere Welten“ einzutauchen und dort als furchtloser Feuerwehrmann Brände zu löschen, als Prinzessin zu herrschen oder als Superheld die Welt zu retten. An einer Motto-Party zum Kindergeburtstag werden sie also eine Menge Spaß haben. Die Auswahl an Themen ist so unerschöpflich wie die Fantasie der Kinder selbst. Wir möchten euch hier ein paar sehr beliebte Mottos für Kids jeden Alters sowie für Jungen und Mädchen vorstellen.

Idee 1: Piraten Mottoparty für Kindergeburtstage

Seeräuber, die vor Jahrhunderten die Weltmeere in Angst und Schrecken versetzten, umgibt spätestens seit den „Fluch der Karibik“-Filmen eine geheimnisvolle Aura, die sie gerade bei den Kleinen sehr beliebt macht. Als Motto für einen Kindergeburtstag sind sie also perfekt geeignet.

Die Piraten Deko
Bei der Zimmerdeko empfiehlt es sich ebenfalls, der Fantasie des Kindes freien Lauf zu lassen. Lediglich eine Totenkopffahne ist ein Muss – das Wohnzimmer wird schließlich zum Piratenschiff. In Fachgeschäften oder bei Online Händlern, die sich auf Feierlichkeiten aller Art spezialisiert haben, findet man viele weitere Anregungen. Pappteller und Plastikbecher in Piratenoptik, zum Thema passende Luftballons oder Servietten – die Auswahl ist riesig, so dass der Kapitän auf jeden Fall etwas findet, das ihm gefällt.

Hier ein paar aufblasbare Piratenballons, dort ein paar Säbel und das ganze noch kombiniert mit einer Schatzsuche samt Flaschenpost lässt jedes Kind höher schlagen.

Rezeptideen
Für eine echte Piratenparty braucht man natürlich auch das passende Essen. Das beginnt schon nachmittags beim Kuchen. Den kann man beispielsweise als Schiff oder als Schatztruhe gestalten. Muffins in Totenkopfoptik eignen sich ebenfalls sehr gut, um die Kleinen zu begeistern, genau wie Cakepops mit Gesicht, Kopftuch und Augenklappe.

Auch Piraten-Fingerfood und Cupkakes mit Schiffen sind schnell gemacht und machen auf dem Piratenbuffet viel her. Nach den anstrengenden Piratenabenteuern, zu denen wir gleich kommen, brauchen die kleinen Freibeuter natürlich nochmal eine Stärkung. Hier sorgen etwa Fischstäbchen-Burger für strahlende Augen.

Piratenspiele
Neben dem Essen sind Spiele auf einem Kindergeburtstag das Wichtigste. Denn auch kleine Gäste haben hohe Ansprüche, was ihre Unterhaltung angeht. Beim Motto „Piraten“ denkt man dabei natürlich sofort an eine Schatzsuche. Die kann auf verschiedene Weisen durchgeführt werden.

Ein Beispiel: Eine Schatzkarte wird zerschnitten, die einzelnen Teile werden versteckt. Nun müssen die Kinder kleine Rätsel lösen oder Aufgaben meistern, um Hinweise auf diese Verstecke zu bekommen. Nach und nach können sie die Karte dann zusammensetzen und den Schatz – am besten eine Truhe mit Goldmünzen aus Schokolade – schließlich bergen.

Eine Alternative für drinnen sind „Goldschiffe“. Dafür werden doppelt bis dreimal so viele Papierschiffe gefaltet, wie Gäste da sind. An einen Teil dieser Schiffe wird möglichst unsichtbar eine Goldmünze geklebt. Nun würfeln die Gäste reihum, und wer eine sechs würfelt, darf sich ein Schiff nehmen. Ist eine Goldmünze daran, darf er sie behalten und stellt das Schiff zurück. Wer am Ende die meisten Münzen gefunden hat, hat das Spiel gewonnen.

Für Zuhause
Irgendwann ist das schönste Fest vorbei. Damit es für jeden Gast noch ein bisschen länger dauert, bekommt er am Ende noch etwas für den Heimweg. Beim Motto „Piraten“ bietet sich eine kleine Truhe an, die mit Süßigkeiten gefüllt ist. Aber auch hier wird der Gastgeber sicher eigenen Ideen haben, die man berücksichtigen sollte – sofern sie umsetzbar sind.

Idee 2: Die Mittelalter-Party zum Kindergeburtstag

Zu den Dingen, die unseren Nachwuchs extrem faszinieren, gehört auch das Mittelalter. Tapfere Ritter, die todesmutig gegen Drachen kämpfen, Burgen, mächtige Könige und wunderschöne Prinzessinnen regen die Fantasie der Kleinen an und sind somit als Protagonisten eines Kindergeburtstags ebenfalls eine tolle Wahl.

Die Dekoration
Bei einem mittelalterlichen Festmahl muss das Wohnzimmer zu einem prunkvollen Speisesaal werden, der Esstisch zu einer pompösen Tafel. Wie beim Piratenfest findet man auch für den Ehrentag des Königs im Onlinefachhandel zahlreiche passende Artikel. Zusätzlich kann man etwa an den Stuhllehnen Wappen anbringen oder Plastikbecher mit goldener Sprühfarbe in edle Kelche verwandeln.

Rezeptideen
Um Kuchen wie Burgen oder Drachen aussehen zu lassen, gibt es verschiedene Backformen. Man kann das allerdings auch relativ einfach selbst machen. Backt man beispielsweise zwei Marmorkuchen und schneidet einen davon in der Mitte auseinander, kann man die Hälften als Türme auf den anderen setzen. Was die Deko angeht, sollte man sich auf die Kreativität des Gastgebers verlassen.

Einen Drachen kann man mit Muffins und grüner Lebensmittelfarbe leicht selbst machen. Der Kopf wird aus Tonpapier gebastelt und mit einem Zahnstocher auf dem vordersten Muffin befestigt, die anderen stehen in einer Reihe dahinter. Als Rückenracken können Marshmallows verwendet werden.

Fürs Abendessen passen Hähnchenschenkel sehr gut, denn als richtiger Ritter isst man selbstverständlich mit den Fingern. Dazu ein wenig Drachenblut (Tomaten- oder Blutorangensaft), und die Festgesellschaft ist bestens versorgt. Ritterspiele

Wenn der König Geburtstag hat, richtet er zur Feier des Tages ein Turnier aus. Die Spiele sollten sich an diesem Tag also an diesem Thema orientieren. So können beispielsweise je zwei Kinder ein Gespann aus Reiter und Pferd bilden und versuchen, den gegnerischen Reiter aus dem Sattel zu werfen. Auch an einem „Schwertkampf“ mit aufblasbaren Luftballons werden die Gäste viel Spaß haben – der, dessen Ballon als erstes platzt, hat verloren. Bei diesen Spielen ist es aber wichtig, klare Regeln aufzustellen, da die Verletzungsgefahr sonst relativ groß ist. Werden die Regeln eingehalten, muss man sich aber keine Sorgen machen.

Für Zuhause
Als Erinnerungsstück kann man den Gästen beispielsweise eine Urkunde mitgeben, die ihre Teilnahme am großen Turnier bezeugt. Auch ein kleiner Lederbeutel mit Süßigkeiten passt sehr gut zum Motto.

Idee 3: Der Detektiv feiert Geburtstag

Eine weitere tolle Idee für Kindergeburtstagsfeiern ist das Detektiv Motto, sofern es sich um ein wenig ältere Kinder handelt, denen die 3 Fragezeichen und TKKG kein Fremdwort sind. Selber Detektiv zu sein, sich als Privatdetektiv, Ermittler oder Spion zu verkleiden, ist für viele Kinder ein Heidenspaß.

Für Eltern gilt hier: Spuren legen, Abenteuer ausdenken und geheimnisvolle Vorgänge entwickeln, die die Kinder später suchen und lösen müssen. Jedes Kind bekommt Decknamen, ein passendes Schnüffler Outfit und einen Detektivausweis. Hierbei hat es sich bewährt eine große Wühl- und Kramkiste mit Detektiv-Utensilien und Ausstattung bereitzustellen, so dass sich jeder nach seinen Vorstellungen eindecken kann.

Idee 4: Dinosaurier Party

Für die etwas kleineren sind Dinosaurier schon immer etwas Besonderes und eine Fabelwelt der superlative mit viel Kreativpotenzial. Es gilt aber etwas mehr Energie in die Location, das Ambiente und in die Dekoration zu stecken um einen Dinosaurier Geburtstag für Kinder toll zu gestalten. Ausführliche Informationen findet ihr bei uns im Beitrag zur Dino Party.

Weitere Motto Ideen für Kindergeburtstagsfeiern
Es gibt jede Menge passende und lustige Mottos, die man auf einem Geburtstagsfest für Kinder umsetzen kann. Weitere sehr beliebte sind:

  • Polizei Mottoparty
  • Feen
  • Cowboy- und Indianerparty
  • Eiskönigin
  • Feuerwehrmann Sam Party
  • Wikinger Motto
  • Zauberer

Idee 5: Schnitzeljagd

Auch heute noch ein echter Klassiker an Geburtstagen ist die Schnitzeljagd für Kinder, die immer im Rahmen einer jeder Kinderparty durchgeführt werden kann und stets für gute Laune, Beschäftigung und Stimmung sorgt. Im Vorfeld muss ein sagenumwobener Schatz versteckt und eine Schatzkarte für 2 Teams erstellt werden. Gespickt mit Aufgaben und Rätseln müssen die Kinder dann eigenständig den Schatz finden.

Idee 6: Kletter- und Spielpark Erlebnis

Wer keinen Platz zu Hause hat und ein Kind mit viel Bewegungsdrang hat, kann die Kindergeburtstagsparty auch in einem Spieleland / Freizeitpark abhalten. Hier gilt es frühzeitig eines der Themenzimmer zu reservieren. Kinder haben hier alle Freiheiten und können Klettern, Toben, Springen, Rutschen und einfach Kind sein. Ein wenig Rahmenprogramm gehört dennoch dazu. Die Geburtstagstorte kann mitgebracht werden, Essen gibt es in den meisten Einrichtungen gegen Aufpreis, Tischdeko inklusive.

Idee 7: Kinderkegeln

Auch sehr beliebt ist es, wenn man zu Hause erstmal feiert, isst und ein paar Spiele spielt um dann anschließend als sogenannte Krönung mit dem Geburtstagskind und den Gästen zum Kegeln fährt. Kegeln kann man bereits relativ früh, da es auch kleine Kugeln gibt, die für Kinder leicht zu greifen sind. Wettkegeln mit Spaß, Kuchen und ein paar Spielen kann jeden Kindergeburtstag bereichern.

Idee 8: Bastelgeburtstag

Basteln macht jedes Kind gern also warum nicht auf einer Kinderparty mit einfließen lassen? Eine reine Bastelparty ist nicht für jeden das Richtige, aber eine kleine Bastelstunde mit einbauen ist eine sinnvolle Beschäftigung. Hilfreich können hier Bastelanleitungen sein, die es unter http://blog.vertbaudet.de/category/ab-10-04-neu/geburtstagsfeier/ zu finden gibt.

Idee 9: Zauberer und Unterhaltung

Eine weitere gute Idee für das Unterhaltungsprogramm auf Kindergeburtstagen ist es, einen Unterhaltungskünstler wie zum Beispiel einen Clown oder einen Zauberer zu engagieren. Wer begabte Eltern im Freundeskreis hat, kann diese bitten den job zu übernehmen. Im Regelfall machen Profis das aber besser. Auch ein Puppentheater ist eine sehr abwechslungsreiche und lustige Unterhaltung, die in das restliche Programm eingeflochten werden kann.

Idee 10: Abenteuerspielplatz

Motto-Partys machen den Kleinen zwar großen Spaß, sind aber kein Muss. Eine andere Möglichkeit, den Kindergeburtstag zu einem tollen Erlebnis zu machen, ist der Besuch eines Abenteuerspielplatzes. Voraussetzung dafür ist einerseits gutes Wetter, weswegen er sich nur im Sommer anbietet. Andererseits muss ein solcher Ausflug auch anders geplant werden.

In manchen Dingen ist man deutlich freier: Weder Einladung, noch Deko oder Essen müssen an ein bestimmtes Thema angelehnt sein. Und besondere Spiele muss man sich im Vorfeld ebenfalls nicht überlegen, denn auf einem solchen Spielplatz finden Kinder genug Möglichkeiten, sich den ganzen Tag lang (und wenn es nach ihnen ginge noch länger) zu beschäftigen.

Feiern macht hungrig – Essen für einen Kindergeburtstag

Wer Kindergeburtstag feiert, der achtet an diesem Tag mal nicht auf Ernährung sondern kann ganz Kind sein ohne große Einschränkungen. Das heißt Süßigkeiten, Kuchen und Fruchtsäfte sind reichlich vorhanden und möglichst dem Anlass / Motto entsprechend dekoriert und hergerichtet.

Wichtig ist eine zentrale Anlaufstelle für Essen und Trinken, so dass nicht jedes Kind irgendwo isst und krümelt sondern es eine gesellige Angelegenheit ist zu essen. Ein Buffet Tisch eignet sich hierfür hervorragend. Dabei muss es für Kinder überhaupt nicht kompliziert und aufwendig sein um erfolgreich zu sein und jedem zu schmecken. Kartoffelsalat, Wiener Würstchen, Wiener Schnitzel, Spaghetti, Pfannkuchen, Pommes oder auch eine selbstgemachte Pizza kommen immer an und lassen sich geschickt durch ein paar mottoähnliche Snacks sowie Fingerfood und Obstsalate ergänzen.

Auch selbst gemachtes wie Hot Dogs oder Burger sind auf Kinderfeten immer sehr beliebt.

Eine Geburtstagstorte und ein paar Leckereien für Zwischendurch wie Muffins oder Kekse dürfen natürlich auch nicht fehlen. Hierbei könnt ihr euch dekorativ auslassen und richtig schöne Dinge zaubern.

Wer Draußen den Geburtstag der Kinder feiert, muss etwas improvisieren. Hier ein paar Tipps:

Als Verpflegung bieten sich – neben den obligatorischen Süßigkeiten – Brötchen und Wiener Würstchen an. Denn die Hauptsache ist dabei, dass das Essen dauerhaft verfügbar und schnell „zubereitet“ ist. Eine Alternative ist es, –sofern erlaubt – den Grill anzuwerfen. Sehr wichtig sind auch ausreichende Mengen an Getränken. Den ganzen Tag herumzutollen macht nämlich enorm durstig. Den ganzen Tag lang aufzupassen übrigens auch.

Plastikbecher und Pappteller sollten eingepackt werden, genauso wie das dazu passende Besteck. Ebenfalls nicht vergessen darf man Müllbeutel, um am Ende kein Chaos zu hinterlassen. Da es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen zu der einen oder anderen kleinen Verletzung kommen kann, sollte man auch an Pflaster und Desinfektionsmittel denken.

Mit all diesen Dingen im Gepäck ist man auf alle Eventualitäten vorbereitet und kann den Tag genau so sehr genießen wie die Hauptperson.

Kindergeburtstag Einladung für eine tolle Feier



Genauso wie bei Erwachsenen, jedoch mit einem etwas geringeren Stellenwert, sind Kindergeburtstagseinladungen der erste Eindruck, den die Elternteile des eingeladenen Kindes bekommen. Wie genau die Einladungen aussehen, sollte dem Geburtstagskind überlassen werden. Einige Vorschläge, aus denen aus auswählen kann, sollte man ihm dennoch machen. Das könnten folgende sein wenn es sich beispielsweise um eine Piratenparty handelt:

Aus Tonpapier wird der Kopf eines Piraten gebastelt. Die Augenklappe wird nur am oberen Rand festgeklebt und kann so aufgeklappt werden. Darunter befindet sich der Einladungstext.

Ein typischer Pirat wird vorgezeichnet und vom Gastgeber ausgemalt. Der Papagei auf der Schulter bekommt eine Sprechblase, in der der Text steht.

Die Einladung wird als Schatzkarte gestaltet. Nach dem Zeichnen reibt man sie mit etwas Erde ein und sengt sie an den Rändern leicht an. Wer keine Kosten und Mühen scheut, kann sie auch als Flaschenpost verpacken.

Eine Möglichkeit, gebührend zum Geburtstag des Königs oder der Königin zu laden, ist ein etwas festerer Bogen Papier, an dem oben und unten jeweils ein runder Holzstab angeklebt wird. Nachdem das Blatt beschrieben ist kann man es so von beiden Seiten aus zusammenrollen.

Eine andere schöne Idee ist eine Burg aus Tonpapier, deren Tore sich öffnen lassen. Dahinter befindet sich der Einladungstext. Idealerweise orientieren sich die Einladungen und Einladungstexte selber immer am vorgegebenen Partymotto. So sollten Prinzessinnenpartys auch immer etwas Königliches und Zartes an sich haben. Rosafarben sollte überwiegen. Geht um Cowboys ist eine Westernvariante eine gute Idee mit Einschusslöchern, einem Sheriffstern und ein paar Kakteen.

Wer Detektiv am Kindergeburtstag spielen möchte, kann die Einladungskarte selber als Rätsel oder in Form einer Rubbelkarte inszenieren.

Anschließend noch ein paar Tipps und Tricks für Kindergeburtstage im Video


Das kann dich auch interessieren: