image

Indianerparty



Indianerparty-KinderEine weitere sehr beliebte Mottoparty, ist die Indianerparty welche in den meisten Fällen von Kindern beziehungsweise im Rahmen eines Kindergeburtstages gefeiert wird, aber auch schonmal als Teil einer Kostümparty bei Erwachsenen Anwendung findet.

Indianer hatten schon immer auf unsere Kleinen eine ganz besondere Anziehungskraft, die dazu verleitet sich zu verkleiden, Indianerbräuche nachzuahmen, ein Zelt zu bauen oder sich einen Kranz aus Indianerfedern auf den Kopf zu setzen. Auch das alte Spiel Cowboy gegen Indianer ist ein Klassiker bei allen Kids und kommt als Partymotto mehr als gut an und einmal der „Winnetou“ zu sein, lässt jedes Kinderherz höher schlagen. Im Gegensatz zu einer Kinder Dinoparty steht hier aber nicht ein fremdartiges Säugetier im Mittelpunkt sondern der Indianer, sein Leben und seine Bräuche.

Kinder können so für den Zeitraum der Feier in gewünschte Rollen schlüpfen was das Ganze so beliebt macht. Wir haben euch in diesem Beitrag einige gute Ideen und Anregungen für einer Indianerfete zusammengestellt und möchten euch hiermit inspirieren, so dass Ihr eine wirklich tolle Indianer Mottoparty auf die Beine stellen könnt.

Tipps zu Indianer Party – Erste Schritte zur Planung

Ein Indianermotto in eine Feier umzusetzen ist zwar nicht kinderleicht, doch mit ein paar Infos und Tipps sehr gut zu meistern, so dass es allen Spaß macht. Beginnen solltet Ihr mit einer kurzen Planung, die zunächst darauf zielt eine Location ausfindig zu machen. Diese sollte großräumig sein und genügend Platz zum Schmücken bieten. Bedenkt, dass zum Beispiel Platz für ein Tipi, ein Lagerfeuer und vielleicht ein Marterpfahl ist. Der eigene Garten mit etwas Rasenfläche oder der Schrebergarten ist hier meistens eine gute Wahl, da Kinder zu Hause auch gerne feiern.

Stellt dann eine Gästeliste zusammen und fragt das Geburtstagskind welche Freunde aus der Schule oder dem Kindergarten eingeladen werden sollen. Ergänzt die Liste dann noch um enge Verwandte und Freunde der Familie und prüft genau, ob jemand vergessen wurde.

Tipp: Bei einer Indianerparty geht es primär nicht darum Kinder zu belustigen oder eine möglichst ausgelassene Stimmung mit Musik zu erzeugen sondern Spaß mit indianischen Traditionen zu vermischen und diese mit Kostümen und Spielen gemeinsam zu erleben.

Einladungen gestalten im Indianerlook


Kind-hat-Spass-auf-indianerfeteAm Anfang steht immer die Idee für eine Feier und die Zusammenstellung der Gästeliste. Zeitlich danach könnt Ihr euch Gedanken über passende Einladungen machen, die idealerweise im Indianerlook erfolgen sollte.

Die Grundfarben der Einladung sollten die typischen Erdtöne besitzen, also braun gehalten sein. Wenn Ihr die Einladungskarten nicht fertig erwerben wollt, könnt Ihr die gemeinsam mit den Kids auch basteln. Hier ein paar Ideen wie die Karten gestaltet werden können.

Idee 1: Einladung als Zelt
Schneidet aus aus farbigen Papier ein echtes Tipi-Zelt aus und bemalt mit Buntstiften das Zelt nach belieben. Platziert noch eine Indianerfeder am oder neben dem Zelt und schreibt den Einladungstext. Ggf. kann für dein Eingang noch ein kleines Stück Stoff aufgeklebt werden.

Idee 2: Steckbriefeinladung
Indianer wurden von Cowboys oft gejagt und hohe Prämien ausgesetzt um sie zu fangen. Ein Steckbrief in Form einer Einladung ist also mehr als passend.

Idee 3: Indianernamen-Einladung
Wenn jeder Gast als Indianer verkleidet kommen soll, könnt Ihr Vorfeld auch schon die Namen festlegen und diese fest auf der Einladung verankern. Typische Indianernamen wie „Untergehende Sonne“, „Häuptling Rabenfeder“ oder „Durstiger Büffel“ können an jedes Kind verteilt werden.

Idee 4: Büffelleder Nachricht
Nehmt Lederreste und schneidet euch daraus eine Art Karte. Auf dieser „Büffelhaut“ schreibt ihr jetzt den Einladungstext. Die Haut kann auch gerollt werden, so dass Sie als Botschaft überreicht werden kann.

Die typischen Einladungen sollten Sinn und Zweck der Feier, Ort, Datum, Verkleidungsanspruch und ggf. Kriegsbemalung enthalten. Für Eltern, die Ihre Kinder fahren auch unter Umständen eine Anfahrtsbeschreibung.

Wenn Ihr eine Indianerkostümparty macht, dann solltet Ihr dieses Erfordernis auch ganz klar auf den Einladungen kommunizieren. Gäste, die das nicht wussten und dann als einzige ohne Indianerfedern dastehen, verderben nur die Stimmung.

Indianerparty für Erwachsene

Indianerfrau-VerkleidungSpätestens seit der immer populärer werdenden Kostümparty, bei der kein noch so abgefahrenes Motto als undurchführbar abgestempelt werden kann, ist auch die Indianerparty für Erwachsene ein ganz reizvolles Thema, da relativ leicht umzusetzen. Ein Indianertipi im Garten, ein Grill, gesellige Musik und paar nette Indianerfrauen könne mit einer gesunden Portion Alkohol eine lustige Feier werden lassen. In einschlägigen Läden gibt es sehr gut gemachte Indianerkostüme als Set zu kaufen, die sich perfekt für eine solche Fete eignen.

Folgenden Tipp können wir euch noch mit auf den Weg geben:

Wandelt eure Feier als Cowboy-und Indianerparty um und lasst alle Frauen als Indianerfrauen und alle Männer als Cowboys auf die Feier kommen. Die historischen Rivalitäten werden sich im Handumdrehen in Luft auflösen – Garantiert.

Inspirierende Ideen zur Indianerparty Deko

Wie immer geht bei einer bestimmten Mottoparty recht wenig ohne Dekoration. Wer ein solches Motto ins Leben ruft und alle Gäste in Rothaut-Kostümen antreten lässt, der muss auch dafür sorgen, dass nicht nur die Verkleidungen indianisch aussehen sondern auch die Location.

Idealerweise habt Ihr einen Garten zur Verfügung, den ihr in ein Indianerlager verwandeln könnt. Habt dabei immer die kleinen Indianerdörfer im Hinterkopf, die man aus Filmen wie „Der mit dem Wolf tanzt“ oder „Winnetou“ kennt. Naturbelassen, kulturell, spirituell, wild und freiheitsliebend. Das sollte auch die Dekoration widerspiegeln.

Nachfolgend ein paar inspirierende Dekorationsideen

IndianertipiDeko-Idee 1: Das zentrale Tipi Zelt
Ein original Tipi Zelt kann zentral im Garten aufgestellt werden. Es ist dekorativ und typisch für die Gesellschaft des Indianervolkes. Macht es begehbar und lasst es zum zentralen Anlaufpunkt werden indem ihr hier die Getränkeausgabe positioniert. Wer kein Zelt zur Hand hat, baut sich kurzerhand mit einem großen Laken und Holzstangen selber eins.

Deko Idee 2: Bogenschießen
Wenn Ihr genug Platz hat, baut eine Bogenschießanlage auf und lasst unter Aufsicht eines Elternteils die kleinen auf eine Scheibe schießen. Ob mit Spielzeugbogen oder echten Flitzebogen kommt wie immer auf das Alter der Kids an.

Deko Idee 3: Bärenfelle
Innenbereiche und Zelt können dekorativ mit Fellen und Fellartigen Teppichen ausgelegt werden. Sie waren klassisch für Indianer ein ständiger Begleiter und sind obendrein noch sehr schön anzusehen und dekorativ.

Deko Idee 4: Traumfänger
Indianische Traumfänger sollen den Schlaf verbessern und böse Geister nachts vertreiben. Für unsere Zwecke eignen Sie sich aber perfekt für indianische Dekoration. Bastelt mit den Kids einfach eine Art Mobile und setzt viele kleine Federn in das hängende Objekt. Platziert diese dann an eurem Partyort.

Deko Idee 5: Marterpfahl
Ebenso wie das Tipi ist der Marterpfahl ein typisch indianisches Konstrukt, welches ihr entweder selber baut, fertig kauft oder als Spielzeugvariante in aufblasbarer Form kaufen könnt. Platziert es in der Nähe des Zeltes und nutzt es für Indianerpartyspiele.

Deko Idee 6: Tische dekorieren mit Indianerzubehör
Sofern Ihr auch Tische stellen wollt (Indianer essen auch auf dem Boden auf Decken), sollten diese entsprechend dekoriert werden. Teller mit Indianermotiven und Tischdecken mit Indi-Motiven bilden die Basis. Indianerfedern können aufgehängt oder einzeln verteilt werden. Indianerluftballons und Indianerservietten tun Ihr Übriges um die Festlichkeit in ein original Indianerfest zu verwandeln.

Weiteres Indianerzubehör um die Location zu gestalten sind Holz bzw. größere Äste und ein Lagerfeuer, an dem auch unter Aufsicht selber gerillt werden kann.

Spiele für Indianerpartys – 5 tolle Indianerspiele

kleine-indianerinWie eingangs beschrieben sind Kinder-Indianerfeiern immer auch mit reichlich Spiel und Spaß verbunden, der wenn möglich mit der Kultur der Indians verbunden werden sollte. Gerade Kinder lieben Spiele und ohne Sie wäre eine solche Feier einfach langweilig. Wir haben euch hier ein paar lustige und spannende Indianerpartyspiele zusammengestellt, die ihr entweder so übernehmen könnt oder euch inspirieren lassen könnt.

Spielidee 1: Fröhliche Bisonjagd
Hierbei werden die Gäste in 2 Gruppen aufgeteilt, wobei jede Gruppe einfarbige Kreppbänder am hinteren Teil der Hose platziert bekommt. Eine Gruppe bekommt rot, die andere blau. In einem vorher abgesteckten Bereich (dem Bisongehege) wird jeder versuchen dem jeweils anderen der Gruppe das Kreppband abzujagen. Wer kein Band mehr hat, ist gefangen und kann im Tipi Platz nehmen.

Spielidee 2: Schatzsuche
Veranstaltet eine Art Schnitzeljagd und lasst die kleinen Indianer nach dem verborgenen Schatz suchen. Verteilt hierzu eine Schatzkarte und bereitet im Vorfeld bereits wichtige Wegpunkte vor. Alternativ könnt Ihr auch Gruppen einteilen und parallel bzw. zeitlich versetzt suchen lassen.

Spielidee 3: Pfeil und Bogen schießen
Immer wieder gerne gemacht ist das Schießen mit Pfeil und Bogen. Nur ein echter Indianer benutzt diese Waffe. Vorher sollten aber Verhaltensregeln geübt und erklärt werden. Nutzt Kinderbögen mit Gummispitzen, die vollkommen harmlos sind und lernt spielerisch den Umgang mit beidem.

Spielidee 4: Der Slalomparcours
Kinderfahrräder halten als Pferde her und werden ordentlich zugeritten wenn es darum geht für seinen Indianerstamm den Parcours in der kürzesten Zeit zu absolvieren.

Spielidee 5: Kriegsbemalung
Es finden sich ausgelost immer 2 Indianer zusammen um die Kriegsbemalung für die große Feier zu erneuern. Mit Schminke und Schminkstiften kann der jeweils andere verziert werden. Zum Schluss wird abgestimmt welche Bemalung am besten aussieht.

Spielidee 6: Der Indianertanz um das Lagerfeuer
Alle Indianer finden sich zusammen und tanzen gemeinsam um das Feuer. Sobald die Musik ausgeht, laufen alle so schnell es geht ins Tipi. Wer es als letzte schafft hat verloren und scheidet in dieser Runde aus. Der letzte Indianer, der als erstes ins Tipi kommt, ist der neue Häuptling.

Das kann dich auch interessieren: