Betriebsfeier



Viele Arbeitgeber, Firmen und Betriebe veranstalten in regelmäßigen Abständen eine Betriebsfeier oder Teamevents, um den Zusammenhalt nicht nur innerhalb einer Abteilung, sondern ebenso im gesamten Unternehmen zu stärken. Ganz nach dem Prinzip: Wer sich besser kennt, arbeitet auch besser zusammen.

Bestimmt wurdet ihr bereits zu einer Betriebsfeier eingeladen, um gemeinsam Zeit mit euren Kollegen zu verbringen, sie besser kennenzulernen und die Bindung zu stärken. Außerdem sollen solche Events zu einer besseren Arbeitsatmosphäre führen. Damit ihr die Feier wirklich genießen könnt, bedarf es allerdings im Vorfeld einer guten Planung. Mit diesem Artikel wollen wir euch zu einer stressfreien Vorbereitung und Planung verhelfen, indem wir euch zeigen, woran ihr bei der Organisation einer Betriebsfeier denken müsst.

Eine Firmenfeier kann aus folgenden Gründen und Anlässen stattfinden:

  • Firmenjubiläum
  • Erreichen von wirtschaftlichen Zielen
  • Einweihen von neuen Geschäftsräumen
  • Einweihen einer neuen Niederlassung
  • Börsengang
  • Verkauf einer Sparte

Erfolgreiche Betriebsfeier Schritt für Schritt planen und organisieren

Ein Firmenfeier ist die perfekte Gelegenheit, um bei entspannter Atmosphäre die gemeinsamen Erfolge zu feiern. Meist herrscht eine gelöste Stimmung, die euch den anstrengenden Arbeitsalltag für eine gewisse Zeit vergessen machen soll. Haltet euch daher einfach an unsere Anleitung, damit die Planung nicht in Stress ausartet, eure Veranstaltung ein Erfolg wird und ihr die oben genannten Effekte auch wirklich erzielt.

Idealerweise erstellt Ihr euch eine Checkliste und arbeitet diese systematisch alleine oder im Planungsteam ab. So kann Nichts vergessen werden.

Schritt 1: Erinnert euch an vergangene Events

Sicherlich handelt es sich bei eurer Feierlichkeit nicht um die erste Betriebsfeier, die in eurem Unternehmen veranstaltet wurde. Wenn dem so ist, lohnt sich ein Blick in die Vergangenheit um ein wenig Brainstorming zu betreiben:

  • Welche Veranstaltungen wurden in den letzten Jahren geplant und erfolgreich durchgeführt?
  • Wie hoch war das damalige Budget?
  • Wurden außer den Mitarbeitern ebenfalls Kunden eingeladen? Wenn ja, welche?
  • Hat die Feierlichkeit euren Kollegen gefallen? Was könnt ihr gegebenenfalls anders machen oder verbessern?
  • Gab bestimmte Unternehmungen, Spiele oder Unterhaltungshighlights, die besonder gut angekommen sind?

An den Antworten der Fragen könnt ihr euch bei der Planung orientieren. Wir finden es sehr wichtig, dass ihr euch das Feedback eurer Arbeitskollegen anhört. Denn sicherlich wollt ihr vergangene Fehler nicht wiederholen. Außerdem erfahrt ihr so aus erster Hand, was ihnen nicht gefallen hat und was sie sich stattdessen wünschen würden. Bedenkt nur, dass ihr es nicht jedem Recht machen könnt. Es wird immer mindestens einen Kollegen in eurem Umkreis geben, der etwas an der Feier auszusetzen hat.

Schritt 2: Die Art der Betriebsfeier bestimmen

Jeder von uns war schon einmal auf einer Party, die schlecht organisiert war. Entweder haben die Getränke nicht gereicht, die Häppchen waren ungenießbar oder die Stimmung relativ schnell im Keller. Das wollt ihr natürlich vermeiden. Daher überlegt euch gut, was für eine Art von Betriebsfete ihr ausrichten wollt.


Wir unterscheiden diese Typen von Betriebsfeiern

  • Betriebsevents mit Teambuilding
  • Betriebsfeste mit Wurst, Bier, Spiel und Spaß für die Familie
  • Betriebsfeiern im engen Firmenkreis mit Tanz, Musik und Unterhaltungsmomenten
  • Großes Betriebsfest mit erheblichem Budget, Acts, Bühne und Künstlern
  • Betriebsfeiern in Kombination mit Betriebsausflügen (extern)
  • Ausgelassene, lockere Betriebsfete in angemieteten Partyräumen
  • Betriebsfeier mit Werbeaktionen für vorhandene Geschäftspartner und potenzielle Kunden (offen für alle)

Hinzu kommt, dass jede dieser Betriebsfeierlichkeiten ein eigenes Motto haben kann, welches ebenfalls sehr gut überlegt und ggf. auch mit dem Chef, Vorstand oder CEO abgestimmt werden sollte. Gegebenenfalls kann es Sinn machen bei den Kollegen eine Umfrage per Mail rumzuschicken und dementsprechend nach Präferenzen zu fragen.

Firmenfeier Unterhaltung und Rahmenprogramm – Ideen und Tipps

Eine Party steht und fällt mit dem Rahmen- und Unterhaltungsprogramm das geboten wird. Haben die Mitarbeiter Spaß und amüsieren sich, wird die Betriebsfeier ein voller Erfolg werden. Ist es hingegen öde oder langweilig, werdet ihr im Nachhinein wohl keine Lorbeeren ernten. Für Betriebsfeiern gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten das Rahmenprogramm ansprechend zu gestalten. Und wer eine Betriebsfeier mal anders erleben möchte, muss etwas in die Trickkiste greifen um sich vom „Mainstream“ abzusetzen.

Von gelungener Partyunterhaltung über Vorführungen, Bands, Comedian-Einlagen bis hin zu Verlosungen und kleinen Spielchen kann auf Betriebsfeten alles angeboten werden was Stil und Klasse hat ohne unter die Gürtellinie zu gehen.

Tipp: Es soll auf Firmenfeiern stets lustig und auch privat zugehen. Es sollte aber nie vergessen werden, dass man hier mit Mitarbeitern und Vorgesetzten feiert und dementsprechend immer dezent Distanz gewahrt wird. Dies gilt im Umgang miteinander, als auch bei der Auswahl an Spielen, Events und co.

Hier ein paar Ideen und Vorschläge für Unterhaltung, Rahmenprogramm und Unternehmungen.


Idee 1: Brauereiführung mit anschließender Fete
Ihr könnt zum Beispiel bei einem externen Veranstalter eine Brauereiführung mit anschließender Verkostung buchen um dann später in einen gemieteten Partyraum eine Fete zu veranstalten. So kommen einige Mitarbeiter erstmal in Stimmung und tauen dann während der Fete erstmal richtig auf.

Idee 2: Teamchallenge mit GPS City Rallye
Mitarbeiter unterschiedlicher Abteilungen bilden Teams und treten gegen andere interne Teams im Rahmen einer GPS Rallye gegeneinander an. Dies kann entweder in kleiner Ausführung auf dem Firmengelände oder in der Stadt selbst passieren.

Idee 3: Wandertag mit gemeinsamer Mahlzeit und anschließender Feier
Lasst es ruhig angehen und geht mit den Firmenmitarbeitern wandern. Achtet dabei auf die älteren und gestaltet es nicht allzu herausfordernd. Danach wird gemeinsam gegessen und in der Lokalität gemeinsam angestossen und gefeiert.

Idee 4: Rittermal mit anschließender Mottoparty
Mietet euch in einem Rittermal-Restaurant ein und speist wie die Ritter, Knechte, Könige und Königinnen, Vasallen und Mägde. Anschließend geht in Form einer Kostüm-Mottoparty in die Vollen.

Weitere Ideen für Unterhaltungsprogramme wären:

  • Rodeo Bullriding Station
  • Karaoke Bühne für Mitarbeiter (und solche, die welche werden wollen)
  • Hüpfburg
  • Show Acts
  • Sänger und Bands
  • Comedians
  • Alleinunterhalter
  • Zauberer
  • Hau den Lukas Station
  • Hindernisparcourt
  • Cocktail-Mix-Station mit Profianleitung
  • Bogenschießen Station

Für was auch immer ihr euch entscheidet, bedenkt auf jeden Fall, dass ihr rechtzeitig mit der Planung beginnen solltet, denn bei den meisten Veranstaltern erfolgt die Buchung mit etwas Vorlauf.

Wann finden Betriebsfeste statt?

Wenn ihr ein Programm fest bucht, bekommt ihr in der Regel ein fixes Datum vorgegeben – nämlich dann, wenn der Veranstalter einen verfügbaren Termin hat. Doch selbst wenn ihr alles selbstständig plant, ist der richtige Zeitpunkt äußerst wichtig. Warum? Ganz einfach! Findet das Event in der Urlaubszeit statt, kann es euch passieren, dass ein Großteil der Belegschaft verreist ist.

Das trifft besonders auf die Sommermonate (Juli/August) sowie die Ferienzeit zu. Ebenso solltet Ihr Weihnachten meiden, denn erstens findet hier sowieso schon die alljährliche Firmen Weihnachtsfeier statt und zweitens haben die meisten Mitarbeiter gegen Jahresende genug andere Dinge um die Ohren.

Vermeidet ebenfalls eine Betriebsfeier unter der Woche. Den meisten eurer Arbeitskollegen wäre wahrscheinlich ein Freitag recht, da sie am nächsten Tag ausschlafen können und nicht arbeiten müssen. Mitten in der Woche werden viele Gäste lange vor Ende der Betriebsfeier bereits nach Hause gehen, um am nächsten Tag wieder fit auf der Arbeit zu erscheinen.

Das Datum ist ebenfalls für den Rest der Planung entscheidend: Ohne festgelegte Zeitangabe lassen sich nämlich schlecht Räumlichkeiten mieten, eine Band buchen oder sowohl Essen als auch Getränke bestellen.

Essen und Trinken auf Firmenfeiern – Getränke und Catering

Ein Firmenfeierlichkeit kann ebenso wie jede herkömmliche Party ziemlich schnell ein absoluter Reinfall werden, wenn nicht ausreichend für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt ist. Schließlich gibt es nichts Schlimmeres, als wenn lange vor Ende der Veranstaltung die Getränke alle sind oder die Portionen des Essens zu klein ausfallen.

Im Idealfall habt ihr eine Location ausgewählt, die glücklicherweise auch Catering anbietet. Das würde natürlich die Vorbereitungen enorm erleichtern, weil ihr euch dann nicht weiter mit der Verpflegung auseinandersetzen müsst. Wenn nicht, ist das natürlich auch kein Problem. Es gibt schließlich mehr als einen Partyservice in eurer Stadt, bei dem ihr euer Catering buchen könnt. In der Regel habt ihr anschließend die Wahl zwischen folgenden Optionen:

a. Buffet, wo eine vorher festgelegte Auswahl an Speisen zur Verfügung gestellt wird.
b. Menü, wo jeder Mitarbeiter dasselbe Essen an den Platz geliefert bekommt.

Wenn ihr euch für ein Menü entscheidet, solltet ihr unbedingt vorher eine Umfrage durchführen, wer sich vegetarisch oder vegan ernährt.

Ähnlich verhält es sich mit den Getränken. Sofern die Unternehmensführung die flüssige Nahrung ebenfalls finanzieren möchte, könnt ihr unter anderem vorher ein festes Getränkebudget ausmachen. Ist dies erreicht, müssen die Angestellten ab diesem Zeitpunkt ihre Getränke selber zahlen. Oder ihr stellt ein gewisses Kontingent an sowohl alkoholischen als auch alkoholfreien Getränken zur Verfügung und wenn dieses aufgebraucht ist, dann ist es eben aufgebraucht.

Tipp: Mit der Menge und Auswahl an alkoholischen Getränken wird indirekt ein Zeichen an die Belegschaft gesendet wo die Feier hingehen soll. Gibt es „nur“ Bier und Wein in begrenzter Menge, wird hier keine ausgelassene Stimmung mit Tanzen auf den Tischen erwartet. Gibt es All inclusive mit reichlich Auswahl, erwartet der Chef eine richtige Sause.


Sofern ihr eure Betriebsfeier mit einem Wandertag verbindet, wäre es natürlich ebenfalls möglich, am Zielort in einen Biergarten einzukehren und dort auf Kosten der Firma zu speisen. Dies ist allerdings nur möglich, wenn draußen angenehme Temperaturen herrschen. Im Winter legen wir euch dann doch nahe, keinen Biergarten aufzusuchen, sondern den Ausflug vielleicht auf einer Schlittschuhbahn mit kostenlosem Glühwein stattfinden zu lassen.

Betriebsfeiern für international tätige Unternehmen

Selbstverständlich sollt ihr nicht für jedes Firmenevent das Land verlassen. Das ist auch überhaupt nicht notwendig. Wenn ihr in einem international agierenden Unternehmen tätig seid und Mitarbeiter aus aller Herren Länder beschäftigt werden, bietet es sich doch quasi an, eure Betriebsfeier international auszurichten oder mehrere nach Niederlassungen gestaffelt zu organisieren.

Ihr könnt zum Beispiel bei jeder Feierlichkeit ein anderes Land aufgreifen und die Veranstaltung dementsprechend ausrichten. Schließlich ist der Sinn und Zweck eines Firmenevents, den Gruppenzusammenhalt zu stärken und sich besser kennenzulernen. Ihr findet die Idee gut, wisst aber nicht, wie ihr sie umsetzen sollt? Natürlich helfen wir euch dabei.

1. Um euch für eine Nationalität zu entscheiden, müsst ihr zunächst wissen, aus welchen Ländern eure Arbeitskollegen stammen. Fragt am besten in der Personalabteilung nach und erklärt den Mitarbeitern, warum ihr die Informationen haben wollt. Sie werden euch sicherlich behilflich sein.

2. Nun habt ihr die Qual der Wahl, welches Land sich besonders gut für eure Betriebsfeier eignet. Handelt es sich um die erste Party, die ihr ausrichtet, würden wir ein Nachbarland empfehlen, in dem ihr vielleicht schon einmal im Urlaub wart. Dann ist der Einstieg für euch nicht so schwierig. Generell ist es ratsam, wenn ihr euch mit euren Arbeitskollegen zusammensetzt und euch erklären lasst, welche landestypischen Merkmale ihr in die Feierlichkeiten integrieren könnt.

3. Ist die Entscheidung gefallen, kommt zunächst die ganz normale Planung auf euch zu. Ihr müsst eine Location finden, die euren Ansprüchen gerecht wird und im Budget liegt.

4. Anschließend heißt es, die passenden Getränke und Speisen auszuwählen. Frankreich ist beispielsweise bekannt für sein Baguette, guten Käse und exzellenten Wein. Belgien hingegen für seine Schokolade und den traditionsreichen Gin. Wenn Ihr euch nicht sicher seid, über welche Kultgetränke unsere Nachbarländer verfügen, könnt ihr euch in diesem In diesem Blogbeitrag schlau machen, welche Nationalgetränke international besonders beliebt und angesagt sind. Außerdem erhaltet ihr ein paar Zusatzinformationen zu deren Entstehungsgeschichte.

5. Wenn das Essen bestellt und die Getränke ausgewählt sind, müsst ihr noch für die passende Dekoration sorgen. Für die Gestaltung könnt ihr euch an den jeweiligen Landesfarben orientieren.

6. Selbstverständlich gehört ein vernünftiges Rahmenprogramm zu einer erfolgreichen Veranstaltung dazu. Hier solltet ihr euch ebenfalls an dem ausgewählten Land orientieren. Ist eine bestimmte Musikrichtung besonders populär? Gibt es landestypische Instrumente, deren Vorführung sich auf einer Betriebsfeier lohnen würde? Wie wäre es denn mit einer Kabarett- oder Ballettaufführung, wenn euer Thema Frankreich ist? Oder wusstet ihr, dass der Stierkampf bei den Franzosen beinahe ebenso beliebt ist wie in Spanien? Wenn ihr regelmäßig solche Veranstaltungen organisiert, lernt ihr die Kulturen und Bräuche eurer ausländischen Arbeitskollegen viel besser kennen. Das kann sehr aufregend sein. Es ist schließlich nie verkehrt, ab und an über den Tellerrand hinauszublicken, findet ihr nicht auch? Selbstverständlich können wir euch nicht garantieren, dass eure Betriebsfeier ein voller Erfolg wird.

Das kann dich auch interessieren: