Die besten Partystrände Europas



Einfach mal richtig die Seele baumeln lassen, den ganzen Tag am Strand rumliegen und die Probleme in Deutschland zurücklassen – so hört sich der perfekte Strandurlaub an. Das reicht euch aber nicht? Es klingt zwar ganz nett, aber so richtig trifft es nicht euren Nerv? Stattdessen wollt ihr euer Reiseziel lieber im Dunkeln erkunden, die Nacht durchtanzen und die beste Beachparty erleben, die euer Reiseziel zu bieten hat?

Wir stellen euch die besten Partystrände Europas vor, die euch alles bieten, was ihr euch von einem Urlaub vorstellt: Sommer, Sonne, Strand, Musik, leckere Cocktails und natürlich neue Bekanntschaften, mit denen ihr so manche Nacht durchmachen könnt.

Das richtige Reiseziel mit Partystrand aussuchen

Um richtig abzufeiern, müsst ihr nicht bis ans Ende der Welt fahren bzw. fliegen. Für einen Partyurlaub reicht es vollkommen, wenn ihr euch in Europa umschaut, denn hier gibt es schließlich nur das Beste vom Besten. Ein intensives Nachtleben für ein super Preis-/Leistungsverhältnis bekommt zum Beispiel am Goldstrand in Bulgarien oder auf der Partyinsel KRK in Kroatien.

Der Klassiker unter den schönsten Partystränden ist und bleibt dagegen Mallorca. Richtig, das bereits als 17. Bundesland der Deutschen bezeichnete Fleckchen Erde hat mit dem Ballermann so einiges zu bieten. Und wenn ihr schon immer mal zum Spring Break wolltet, euch der Flug aber einfach zu teuer ist, dann solltet ihr unbedingt die europäische Alternative an der Adria besuchen. Unvergesslich, das versprechen wir euch.

Worüber ihr euch im Vorfeld allerdings Gedanken machen müsst, ist euer vorhandenes Budget und selbstverständlich die Übernachtungsmöglichkeit. Wenn ihr euer Hotelzimmer wirklich nur zum Schlafen braucht und keine großen Ansprüche habt, dann reicht wahrscheinlich ein Bett in einem Hostel vollkommen aus – in Partystädten seid ihr dort unter Gleichgesinnten und könnt zusätzlich am nächsten Morgen direkt dort weitermachen, wo ihr ein paar Stunden zuvor aufgehört habt.

Wer es lieber etwas luxuriöser und ruhiger will, um den Pegel der vergangenen Nacht in aller Ruhe auszukurieren, muss frühzeitig buchen. Denn die Zimmer in beliebten Partyregionen sind bekanntlich sehr schnell ausgebucht. Achtet auf Gruppenrabatte, wenn ihr mit Freunden unterwegs seid. Damit könnt ihr den einen oder anderen Euro einsparen.

Die beliebtesten Partystrände

Wo?TemperaturenParty-Locations
Playa de Palma, Spanien26 bis 30 GradBalneario 1 – 15, Excalibur, Pabisa Beach Club, Mega Park
Playa d´en Bossa, Spanien~ 26 GradSuperclub Ushuaia, Luxushotel und Open-Air-Club; Hi Ibiza, Sankeys, Swag Ibiza, Bora Bora (Freier Eintritt)
Paradise Beach, Griechenland~ 27 GradPool-Dance Club, Cavo Paradiso, Tropicana, Paradise Club Mykonos, Voodoo
Lloret de Mar, Spanien~ 25 GradCatamaran Cruise, Schaumparty auf der Queen Vuc, Magic Park, Colossos, Revolution
Plage de Pampelone, Saint Tropez~ 27 GradVIP Room, Disco les Caves du Roy, Le Papagayo

Partystrand Playa de Palma, Mallorca

Der Klassiker unter den Partystränden ist der Playa de Palma auf Mallorca. Das finden auch rund 609.000 deutsche Touristen, die im Juli 2016 die Insel besuchten. Wer an den Ballermann denkt, assoziiert diesen sofort mit einer ganzen Menge Spaß, wilden Exzessen, Musik von Mickie Krause und einem Wettbewerb im Eimersaufen mit köstlichem Sangria am Strand. Gleichzeitig bedeutet Ballermann auch viel nackte Haut, enge Bikinis und lockere Umgangsformen – eine heiße Nacht scheint vorprogrammiert zu sein.

Zu den beliebtesten Party-Locations zählen neben dem Strandlokal „Ballermann 6“ außerdem der Mega Park oder der Bierkönig.

Tipp: Seit 2014 hat die Stadtverwaltung in Palma de Mallorca das Eimer-Saufen in Bars verboten. Lasst euch aber nicht unterkriegen, am Strand ist es weiterhin erlaubt und dort ist es sowieso viel schöner als in einer überfüllten und stickigen Kneipe.

Playa d’en Bossa Partystrand, Ibiza

Ebenso beliebt bei feierwütigen Touristen ist neben Mallorca selbstverständlich Ibiza. Die Partyhochburg am Playa d‘en Bossa, dem längsten Strand Ibizas, ist bekannt für Stars und Sternchen, die sich teilweise unter das muntere Partyvolk mischen. Wer von euch also schon immer mal einem echten Promi begegnen wollte, sollte unbedingt im Club Amnesia oder Pacha vorbeischauen.

Dort stehen die Chancen sehr gut, dass ihr Leonardo DiCaprio oder Kim Kardashian begegnet. Für ausreichend Adrenalin tagsüber ist selbstverständlich ebenfalls gesorgt: alle möglichen Angebote des Wassersports stehen euch zur Verfügung, bevor ihr nachts durch die Clubs zieht. Mehr dazu bei uns unter Ibiza Partyurlaub.

Tipp: Ihr wolltet schon immer mal zu einem Holi-Festival? Verbindet euren Partyurlaub doch einfach mit dem Holi Garden Festival in Ibiza. Es lohnt sich.

Partystrandabschnitt (Super) Paradise Beach, Mykonos

Ein richtiges Erlebnis sind der Paradise Beach sowie der Super Paradise Beach auf Mykonos in Griechenland. Hier wird es laut, feuchtfröhlich und warm. Besonders ausgeflippt ist der Super Paradise Beach, der vor allem in der LGBT-Szene ein Begriff ist. Auf Mykonos könnt ihr richtig die Sau rauslassen, euch nackt in die Sonne legen und einen Cocktail nach dem anderen trinken. Egal, für welchen der beiden Strände ihr euch entscheidet, unvergessliche Tage und Nächste sind garantiert.

Tipp: Ihr müsst nicht unbedingt eine Pauschalreise oder dergleichen buchen. Tatsächlich erreicht ihr den Strand ganz bequem mit dem Bus. Wer sich nicht erst an den Strand legen möchte, sondern direkt mit dem Feiern beginnen will, sollte erst nach 17 Uhr hingehen. Denn dann fängt die Party erst richtig an.

Klein aber fein – Partyurlaub im kleinen Rahmen

Klein bedeutet natürlich nicht automatisch, dass diese Partystrände schlecht sind. Wenn ihr aber keine Lust auf überfüllte Locations habt, könnt ihr es gediegener angehen lassen. Wir zeigen euch, welche Strände sich für eine Party richtig lohnen.
Wo?TemperaturenParty-Locations
Star Beach, Chersonissos~ 29 GradSummer of Freedom Festival, Status Club, Bio Bio, Cameo, Sensation
Makarska, Kroatien~ 30 GradBeach Bar Buba, Deep Makarska, Petar Pan, Natuica
Albufeira, Algarve~ 27 GradVergnügungsmeile „The Strip“, Kiss Club

Star Beach, Chersonissos

Leider wird Kreta viel zu oft unterschätzt. Am Star Beach sind die Partys zwar privater, aber nicht minder aufregend als in Mallorca oder Ibiza. Was das Besondere am Star Beach ist? Er ist nicht einfach nur ein Strand, sondern eine gelungene Kombination aus Open-Air-Disco und Freizeitpark. Während ihr am Nachmittag einen Bungee-Jumping-Sprung macht, schwingt ihr abends bei einer Schaumparty zu der Musik internationaler DJ’s das Tanzbein.

Der private Strandabschnitt bietet außerdem eine Vielzahl an Pools und Bars.

Tipp: Im Star-Beach sind die sogenannten Bikinipartys Tradition. Also packt eure Bademode aus und gewinnt tolle Preise.

Makarska, Kroatien

Makarska ist ein kleines beschauliches Küstenstädtchen zwischen Dubrovnik und Split mit einem wunderschönen Strand, wo ihr den ganzen Tag entspannt in der Sonne liegen könnt. Abends solltet ihr euch allerdings euer Handtuch schnappen und eine der After Beach Partys besuchen, die es dort in Massen gibt. Allerdings wird sich hier weniger in Exstase getanzt, eher ein kühles Getränk unter einem Sonnenschirm in einer Strandbar genossen.

Lasst euch jedoch von der Ruhe nicht täuschen, denn Makarska mag zunächst idyllisch erscheinen, aber eigentlich hat es die Stadt faustdick hinter den Ohren. Zahlreiche Clubs und Discos in der Stadtmitte ermöglichen euch einen heißen Abend.

Tipp: Ihr könnt gemütlich über den großen Markt schlendern und leckere Kostproben bei einem Wine-Tasting genießen. Ihr bekommt nämlich ortstypische Weine und Schnäpse angeboten.

Kostengünstig Party machen

Wer wenig Budget hat, muss deswegen nicht auf einen ordentlichen Partyurlaub verzichten. Denn auch mit wenig Geld könnt ihr in Bulgarien, Kroatien oder Rumänien richtig fett feiern gehen.
Wo?TemperaturenParty-Locations
Goldstrand, Varna~ 25 GradClub Bonkers, Club Papaya, Club Roxy, Disco Arrogance
Zrce, Pag~ 28 GradClub Papaya, Arquarius, NOA, Kalypso
Kudos Beach, Mamaia~ 27 GradLe Gaga Mamaia, Bellagio Club Mamaia, Kudos Beach Club

Goldstrand, Bulgarien

Der rund 3,5 Kilometer lange Goldstrand ist bekannt für seine Partyszene – aber auch für die günstigen Preise, die Bulgarien zu bieten hat. Der sogenannte „Ballermann des Balkans“ fährt musikalische Größen wie Jürgen Drews oder Mickie Krause auf, die für eine ordentliche Stimmung sorgen.

Wer ab und an ein ruhiges Fleckchen zum Ausnüchtern sucht, wird das am Goldstrand nicht finden. Denn hier tummeln sich mehr als genug feiernde Partypeople, die an jeder Ecke trinken, singen oder tanzen. An Schlaf ist da nicht wirklich zu denken. Aber das sollt ihr auch nicht, denn ganz nach dem Motto „Malle ist nur einmal im Jahr“ werden hier Tage sowie Nächte einfach durchgezecht. Mehr über den aufregenden Urlaub am Sonnenstrand gibt es hier.

Tipp: Bulgarien ist wirklich äußerst billig. Hier bekommt ihr größtenteils einen halben Liter Bier unter zwei Euro.

Zrce, Pag

Wer von euch wollte schon immer mal zum Spring Beak, konnte sich den Flug aber nicht leisten? Wir sind uns sicher, dass jetzt ein paar Hände hochgehen werden. Ihr müsst nicht erst in die Staaten fliegen, sondern könnt ganz bequem nach Kroatien auf die Insel Pag fahren, um das richtige Feeling zu erleben.

Die internationale Clubbing-Szene weiß, wovon wir reden. Auf dem Partystrand Zrce findet ihr große Open-Air-Clubs sowie After Beach Areas, wo ihr unter freiem Himmel zu den Rhythmen der Musik bis zur totalen Erschöpfung feiern könnt. Selbstverständlich gibt es noch mehr als das Spring Break. In diesem Veranstaltungskalender bekommt ihr einen guten Überblick.

Tipp: Nur Strandpartys sind euch zu langweilig? Wie wäre es denn mit einem Ausflug auf dem Zrce Lifestyle Partyboot? Rund 3,5 Stunden Aufregung, DJ’s und All inclusive Getränke auf dem Meer.

Kudos Beach, Mamaia

Ob es sich wirklich noch um einen Geheimtipp handelt, sei mal dahingestellt, trotzdem empfehlen wir euch dringen einen Besuch am Schwarzen Meer. Denn in Rumänien könnt ihr so richtig die Sau rauslassen für wenig Geld. Berühmt berüchtigt ist er bei Insidern für seine Elektro- und House-Festivals. Dort wird sich so richtig die Seele aus dem Leib getanzt und anschließend im Club weitergemacht, bis der Morgen anbricht.

In Mamaia locken euch außerdem im Norden das Kristal Beach sowie das La Mania. Auf der sieben Kilometer langen Landzunge wird euch 24 Stunden am Tag alles geboten, was euer Herz höher schlagen lässt – und das alles zu sehr günstigen Preisen. Ideal für einen Low-Budget-Partytrip.

Tipp: Im August findet das in der Szene sehr bekannte Sunwaves Festival statt, wo auf dem gesamten Strand nach Herzenslust die Körper zu House, Techno und Funk-Pop geschüttelt werden.

Beach- und Strand-Festivals

Wo?TemperaturenMusik
Le Barcarés, Frankreich~ 27 GradElectronic Dance Music
Brandenburg, Deutschland~ 23 GradElectro, Hip Hop, House, EDM, Dance. Pop, Rock
Tisno, Kroatien~ 28 GradHip Hop, Funk, Drum and Bass
Electrobeach Music Festival, Le Barcarés
Im Juli findet das Electrobeach Music Festival direkt am Mittelmeerstrand in Frankreich statt. In der Küstenregion La Barcarés könnt ihr nicht nur Raven bis zum Umfallen, sondern hinterher ein erfrischendes Bad im Meer nehmen. Das größte französische Electro Music Festival hatte Größen wie Deadmau5 oder Don Diablo bereits auf ihren Bühnen stehen.

Helene-Beach-Festival, Brandenburg
Mit einer vielfältigen musikalischen Vielfalt trumpft das Helene-Beach-Festival in Brandenburg auf. Insgesamt stehen über 100 Musiker auf bis zu acht Bühnen und versorgen euch mit ausreichend akustischen Party-Klängen. Das Festival findet am Helene-See in Frankfurt/Oder statt, wo ihr nicht nur die Musik genießen, sondern ebenfalls segeln, tauchen oder schwimmen könnt.

Soundwave Croatia, Adria, Kroatien
Das Strandresort Tisno Garden lädt euch dazu ein, am Strand zu chillen oder im Wasser zu tanzen. Das Besondere an dem Festival ist, dass die Musiker nicht nur auf den drei Bühnen auftreten, sondern ebenfalls in einem Club sowie auf einem Schiff.